Lorenzo und Rossi beunruhigt über Honda-Pace

Lorenzo and Rossi still afraid of Honda pace
Donnerstag, 14 März 2013

Jorge Lorenzo verlässt den Circuit of the Americas (COTA) mit dem unguten Gefühl, dass das Repsol Honda Team gegenüber dem Yamaha Factory Racing-Team beim privaten Test diese Woche im Vorteil war.

Während der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres war schwierig für Lorenzo, mit der Honda von Dani Pedrosa, seinem Rivalen im Kampf um den Titel  mitzuhalten, im ersten Teil des Jahres aber hatte er ausreichend Punkte angehäuft, um schließlich die MotoGP™-Krone für sich zu entscheiden. Als Yamaha am Mittwoch sein COTA-Testprogramm beendete, lag Honda erneut in Führung.

„Wir haben eine kleine Simulationen durchgeführt, bei der ich eine konstante Geschwindigkeit halten konnte,” erklärte Lorenzo in einem exklusiven Video-Interview mit motogp.com. „Wir sind nicht ganz zufrieden, weil wir auf dieser Strecke noch recht weit von den Hondas entfernt sind, aber näher als am ersten Tag.”

„Ich denke, wir verlieren ein paar Zehntel auf den Geraden und sie können auch besser und schneller aus den langsamen Kurven herausbeschleunigen. Auf dieser Art von Strecke - mit dieser Art von Kurven - gibt es ihnen ein wenig mehr Vertrauen; wir haben mehr Angst zu stürzen, daher können wir die Kurven nicht mit so viel Vertrauen angehen.”

Teamkollege Valentino Rossi ist auch der Meinung, dass Verbesserungen vorgenommen werden müssen.

„Ich habe einige Probleme das Motorrad abzubremsen, ich bin also momentan nicht sehr gut auf der Bremse,” erklärte der siebenmalige Königsklasse-Sieger. „Wenn ich dort bremse, wo ich bremsen will, komme ich ein bisschen zu schnell in die Kurve - vor allem in der Haarnadelkurve. Wir haben auch ein kleines Wheelie-Problem beim Beschleunigung aus der Haarnadel, das ist der wichtigste Punkt, an dem wir arbeiten müssen.”

Nachdem Yamaha bereits die Abreise angetreten hat, verweilt Honda am Donnerstag weiterhin in Texas - mit Marc Márquez und Pedrosa auf den Repsol-Bikes und mit Stefan Bradl auf der LCR Honda MotoGP-Maschine - und auch CRT-Fahrer Blake Young bleibt einen Tag länger auf der Strecke.

 

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™