Márquez: 'Für mich sind diese 20 Punkte wie ein Sieg'

Marquez  silverstone race review
Sonntag, 1 September 2013

Nach einem schweren Sturz im Warm-Up für den Hertz British Grand Prix stand seine Renn-Teilnahme zunächst auf der Kippe. Dass er am Ende in Silverstone seine Führung in der Meisterschaft ausbauen konnte, war ein Triumph für Marc Márquez.

Es war ein schwieriger Start für Márquez in den letzten Tag des Silverstone-Wochenendes, als sich der WM-Leader im Warm-Up am Sonntagmorgen bei einem schweren Sturz seine linke Schulter ausgerenkt hatte. Glücklicherweise erhielt der 20-jährige sofortige medizinische Behandlung und konnte für das Rennen fit erklärt werden.

Von der Pole-Position verlor Márquez vor der ersten Kurve seine Führungs-Position an den späteren Sieger Jorge Lorenzo. Nach mehreren Runden holte Márquez' Teamkollege Dani Pedrosa zum Spitzen-Duo auf und von da an kämpften die drei Titelanwärter eng zusammengedrängt um die Podiumsplatzierungen.

In Runde 13 versuchte Márquez an Lorenzo vorbeizugehen, was ihm aber nicht gelang. Dann in Runde 18 attackierte er den Weltmeister erneut und führte das Rennen kurzzeitig an, bevor Lorenzo nur wenige Kurven vor Zieleinfahrt die Führung zurückeroberte.

Marquez kämpfte bis zum Ende trotz der Schmerzen in der Schulter, war aber nicht in der Lage, Lorenzo zu schlagen und überquerte die Ziellinie auf dem zweiten Platz, nur 0,081 Sekunden hinter seinem siegenden Rivalen.

„Ich bin sehr glücklich damit, wie die Dinge heute gelaufen sind,” sagte Márquez nach dem Rennen. „Heute Morgen, als ich meine Schulter ausgekugelt hatte, dachte ich, dass mein Wochenende vorbei wäre. Aber die Ärzte konnten die Schulter schnell wieder einrenken und das erlaubte es mir, dort oben an der Spitze mit Jorge zu kämpfen.”

Das Rennen selbst erklärte er folgendermaßen: „Ich hatte keine großen Schmerzen, weil ich vorher eine Spritze bekommen hatte, aber die Kraft fehlte und ich wurde müde am Ende. Trotz alledem war ich in der Lage, bis zur letzten Kurve mit Jorge zu kämpfen, der heute schließlich als Sieger hervorging. Glückwunsch an ihn! Für mich sind diese 20 Punkte wie ein Sieg!”

Mit seinem zweiten Platz in Silverstone, hat Márquez als Rookie in der Königsklasse mit den meisten Podiumsplätzen einen neuen Rekord aufgestellt  (Valentino Rossi erzielte 10 im Jahr 2000).

Außerdem baute er seine Führung in der Meisterschaft auf 30 Punkte gegenüber Pedrosa aus, der das Rennen als Dritter beendete. Sechs Rennen vor Schluss liegt Márquez 39 Punkte vor Titelverteidiger Lorenzo.

Weil Márquez während des Warm-Ups nicht auf die gelben Flaggen, die nach dem Sturz von Cal Crutchlow angezeigt wurden, achtete, entschied die Rennleitung, dem Repsol Honda Team-Piloten zwei Strafpunkte zu vergeben. Diese haben aber keinen Einfluss auf seine WM-Punkte.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™