Márquez sucht nach Verbesserungen trotz Bestzeit

Marquez  first day at valencia gp review
Freitag, 8 November 2013

Auch wenn er das wichtigste Wochenende seiner Karriere, den GP Generali de la Comunitat Valenciana, am Freitag mit der Bestzeit im Training begann, will Marc Márquez sein Tempo am Samstag verbessern.

Márquez toppte die Zeitenlisten in beiden freien Trainingssitzungen in Valencia und verschaffte sich einen psychologischen Vorteil gegenüber Rivale und aktuellen Weltmeister Jorge Lorenzo.

Der WM-Spitzenreiter, Sieger in Valencia im letzten Jahr in der Moto2, hatte einen guten Start in den Tag - bereits das erste Training, bei dem die Top-3-Fahrer nur durch nur 0,024 Sekunden voneinander getrennt waren, beendete er als Schnellster - mit Zeiten wie 1:31,557 von Márquez (Runde 20 von 21), 1:31,575 von Lorenzo (Runde 12 von 19) und 1:31,581 von Pedrosa (Runde 10 von 18) - unterboten alle drei den Streckenrekord von Casey Stoner aus dem Jahr 2008 (1:32,582).

In der nachmittäglichen FP2-Sitzung fielen die Zeiten auf dem neuen Asphalt weiter, so dass sich beide Repsol Honda-Fahrer mit dem harten Hinterreifen gegenüber den Vormittag nochmals verbesserten. Die Bestzeit kam mit 1:31,220 gegen Ende der Sitzung erneut von Márquez

„Wir haben eine neue Oberfläche, aber der Grip war nicht so gut,” sagte Titelanwärter Márquez nach dem FP2. „Die Strecke ist schön, ohne viele Bodenwellen, aber auch ohne viel Grip, obwohl mein Gefühl für das Motorrad ziemlich gut war. Wir müssen noch einige Verbesserungen machen, da ich nicht 100% zufrieden bin, aber wir sind auf dem richtigen Weg.”

Márquez weiß, dass ein Podiumsplatz oder sogar der vierte Platz am Sonntag ausreichen würden, um der jüngste Königsklasse-Champion aller Zeiten zu werden.

Er kommentierte weiter: „Es war gut, das wichtigste Wochenende der Saison mit einem guten Gefühl zu beginnen. Wir müssen noch unser Setup verbessern, aber wir waren am schnellsten heute - was das Wichtigste vor dem Rennen am Sonntag ist. Morgen werden wir auf die gleiche Weise weiterarbeiten, aber gleichzeitig müssen wir versuchen, uns zu verbessern und einen weiteren Schritt nach vorn zu machen. Denn ich bin mir sicher, dass der Rest der Fahrer sich genauso steigern wird.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™