Márquez bereit für Malaysia-Rennen und Anhörung am Donnerstag

Dienstag, 8 Oktober 2013

WM-Leader Marc Márquez kommt an diesem Wochenende auf den Sepang International Circuit nach Malaysia, in der Hoffnung, seinen WM-Vorsprung weiter ausbauen zu können. Jedoch ist er sich bewusst, dass er am Donnerstag zuerst einen Termin mit der Rennleitung und seinem Repsol Honda-Teamkollegen Dani Pedrosa hat.

Die Meisterschaft geht an diesem Wochenende in ihre finale Phase mit den letzten vier Rennen des Jahres. Mit 100 noch zu vergebenden Punkten wird das Schicksal des Titels in den folgenden Rennen in Malaysia, Australien, Japan und Valencia entschieden. Márquez führt die MotoGP-Tabelle derzeit mit 39 Punkten an.

Die erste dieser vier Herausforderungen findet an diesem Wochenende in Sepang statt, wo Márquez auf den siebten Sieg seiner atemberaubenden MotoGP-Debüt-Saison hofft.

Im Vorfeld des Grand Prix aber, werden er und der Rest des Fahrerlagers die Entscheidung der Rennleitung im Hinblick auf die Kollision zwischen ihm und Pedrosa in Aragón abwarten.

„Jetzt kommen wir nach Malaysia, dem ersten der Übersee-Rennen, und ich bin bereit dafür,” sagte Márquez. „Sepang ist eine Strecke, die ich mag. Es ist die erste Strecke, auf der wir wirklich in der Lage waren, die Honda zu testen, daher ist es schön, dorthin zurückzukehren, um das Gefühl wiederzubeleben und um zu sehen, was wir im Laufe der Saison gelernt haben.”

„Mir ist bewusst, dass am Donnerstag mit der Rennleitung eine Anhörung stattfindet, um den Vorfall mit Dani in Aragón zu diskutieren. Wir können nicht viel tun, außer abwarten und sehen, was sie sagen.”

Vor einem Jahr erzielte Pedrosa im Regenrennen von Sepang einen wichtigen Sieg gegen Jorge Lorenzo. Mit weiteren vier Podiumsplätzen - zwei zweite Plätze und zwei dritte Plätze - aus seinen vorangegangenen fünf Besuchen in Malaysia in der MotoGP, zählt er zu den führenden Kandidaten für den Sieg.

Pedrosa gab folgenden Vorausblick für die anstehende 15. Saison-Runde: „Ich habe mich im letzten Rennen, als ich an der Spitze war, ganz gut gefühlt und ich hoffe, in Sepang das gleiche Gefühl auf dem Bike wieder zu finden.”

„Die Strecke hat ein bisschen von allem: schnelle und langsame Kurven, harte Bremszonen und lange Geraden. Und die Wetterbedingungen machen es nicht einfach. Körperlich war es eine harte Woche, ich konnte drei Tage lang wegen der Schmerzen in meiner Hüfte nicht gehen, aber es wird jeden Tag besser, darum hoffe ich, am Wochenende wieder 100% zu sein.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™