Salom führt die Moto3™ auf dem Weg nach Misano an

Montag, 9 September 2013

Red Bull KTM Ajo-Pilot Luis Salom hat das Moto3™-Kontingent fest im Griff, wenn der Titelkampf dieses Wochenende mit dem GP Aperol di San Marino e della Riviera di Rimini auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli fortgesetzt wird.

Salom dominierte die letzten Rennen und seine Konkurrenten wie Team Calvo-Pilot Maverick Viñales und Estrella Galicia 0,0-Pilot Alex Rins werden alles versuchen, um den Mallorquiner zu schlagen und einige Punkte zurückzufordern. Rins' Teamkollege Alex Márquez erweist sich als eine konstante Podiums-Bedrohung und ist Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot Jonas Folger, der derzeit den vierten Rang besetzt und in Brünn Dritter wurde, mit nur drei Punkten Abstand dicht auf den Fersen. Gleichzeitig sollte man Caretta Technologie - RTG-Pilot Jack Miller nicht aus den Augen lassen, nachdem der Australier auf seiner FTR-Honda regelmäßig die leistungsstarken KTMs herausfordert.

Im Vorfeld zu Misano gab es einen signifikanten Technik-Wechsel bei Ambrogio Racing. Das Team tauschte seine Suter-Hondas gegen Mahindra-Bikes aus, was bedeutet, dass zum ersten Mal überhaupt vier reguläre Mahindra-Maschinen im Moto3™-Starterfeld vertreten werden sein. Hinzu kommt, dass sich die Anzahl mit Misano-Wildcard-Pilot, dem Italiener Andrea Locatelli, neben den regelmäßigen Fahrern Miguel Oliveira und Efren Vazquez an diesem Wochenende sogar auf fünf erhöht.

Eine weitere Wildcard erhielt Luca Marini, der für das Team Twelve Racing antreten wird. Der Italiener ist kein Geringerer als der Halbbruder von Neunfach-Weltmeister Valentino Rossi.

Wie üblich bildet das 1. Freie Training der Moto3™-Klasse am Freitag um 09:00 Uhr Ortszeit (GMT +2) den Auftakt des Wochenendes.

 

TAGS San Marino

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™