Gemischter Start für Monster Yamaha Tech 3

Mixed start for Monster Yamaha Tech 3
Freitag, 31 Mai 2013

Cal Crutchlow und Bradley Smith liegen nach den ersten beiden Trainingssitzungen in Mugello in der Gesamtwertung an dritter und 13. Position. Allerdings musste das Monster Yamaha Tech 3-Team erneut einen Sturz hinnehmen. Diesmal verlor Smith in der Sevelli-Kurve die Kontrolle über sein Motorrad.

Nur zwei Wochen nach seinem besten Karriere-Resultat, dem zweiten Platz in Le Mans, leidet Crutchlow zwar immer noch unter Schmerzen in seinem Bein, nachdem er sich in Frankreich eine Fraktur an der Spitze seines Schienbeins zugezogen hatte, war aber mit den Entwicklungen von Tag eins in Italien zufrieden.

„Das war ein sehr positiver Start in das Wochenende und ich bin glücklich, in den Top-3 und dicht an der besten Pace zu sein,” kommentierte Crutchlow.

„Heute Morgen, mit den feuchten Stellen, war es ziemlich schwierig, aber ich war schnell mit den Regenreifen und glücklich mit meinem Gefühl fürs Motorrad. Heute Nachmittag konnte ich im Trockenen in die Top-3 fahren, was auch sehr positiv ist, aber es wird sehr schwierig sein, Jorge (Lorenzo) und Valentino (Rossi) zu schlagen ... In einigen Ecken fehlt mir das 100%ige Vertrauen, aber ich weiß, dass mein Team einige gute Ideen hat, damit ich mich verbessern kann.”

Crutchlow fügte hinzu, dass die Situation 'knifflig' werden könnte, wenn am Samstag der Regen zurückkehren sollte. Außerdem erwartet er, dass sich auch die Honda-Fahrer, je näher das Qualifying rückt, steigern werden. Teamkollege Smith erhielt bereits grünes Licht für seine Teilnahme am Rennen, nachdem er infolge einer harten Landung auf seiner linken Seite im Medical Centre behandelt wurde. Bei dem Oxforder Newcomer wurde ein Kahnbeinbruch an seinem linken Handgelenk sowie eine Schnittwunde an seinem fünften Finger diagnostiziert.

 

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™