Terol bei zweitem Test im regnerischen Jerez an der Spitze

Moto2™ wird unterstützt von
Moto2 Jerez Day 1
Dienstag, 19 Februar 2013

Nachdem das Moto2™-Starterfeld am ersten Testtag in Jerez von Regen begrüßt wurde, konnte Nico Terol (Mapfre Aspar Team Moto2) die schnellste Zeit vor Simone Corsi und Julián Simón notieren.

Eine Zeit von 1:53,831 setzte den Valencianer mit seiner Suter an die Spitze der Klasse, während Simone Corsi (NGM Mobile Forward Racing) auf seiner Speed ​​Up-Maschine weniger als zwei Zehntel dahinter erneut eine starke Performance zeigte. Julián Simón (Italtrans Racing Team) folgte fast eine halbe Sekunde hinter dem Italiener und war der einzige Pilot in den Top-3, der seine Zeit in der letzten Sitzung des Tages markierte.

Pol Espargaró, der Schnellste beim letzten Test in Valencia, setzte seine Tuenti HP 40-Kalex knapp über zwei Hundertstel hinter Simón auf den vierten Rang, dicht gefolgt von Scott Redding (Marc VDS Racing Team), der zur Mitte des Tages in Führung lag. Johann Zarco (Came IodaRacing Project), der sich letztes Jahr den Ruf als Regenspezialist verschaffte, fuhr auf seiner neuen Suter die sechstschnellste Zeit und schob sich damit vor Reddings Teamkollege Mika Kallio.

NGM-Pilot Ricky Cardús war der einzige weitere Speed ​​Up-Pilot, der es in die Top-Ten schaffte, nachdem er seine Landsmänner Jordi Torres auf seiner Mapfre Aspar-Suter und Esteve Rabat auf seiner Pons-Kalex hinter sich lassen konnte.

Danny Kent (Tech 3 Racing) war auf dem 17. Platz der schnellste Rookie des Tages. Yuki Takahashi (Idemitsu Honda Team Asia) war der einzige, der heute in der Moto2-Klasse stürzte.

Trotz dass die nassen Wetterbedingungen das Testen von Performance-Upgrades behinderten, hatten die Teams die Möglichkeit, das ideale Regen-Setup für ihre neuen Maschinen zu finden.

Die heutigen Moto2-Testergebnisse finden Sie hier.

 

TAGS 2013 Jerez Circuit

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™