Nächster Halt der Moto2™-WM: Jerez de la Frontera

Moto2™ wird unterstützt von
Montag, 29 April 2013

Die Moto2™ ist nach Europa zurückgekehrt, um an diesem Wochenende in Jerez den Gran Premio bwin de España zu bestreiten. Einen Favoriten vorherzusagen fällt jedoch schwer, denn bei den ersten beiden Rennen haben sich einige Anwärter herausgestellt.

Mapfre Aspar Team Moto2-Pilot Nico Terol wird nach seinem ersten Moto2™-Sieg in Austin hoffen, diese hervorragende Form auch auf seiner Heimstrecke zeigen zu können. Doch seine Landsleute von Tuenti HP 40, Pol Espargaró und Esteve Rabat, sind ebenfalls auf einen Heimsieg aus und werden es dem momentan WM-Zweiten nicht leicht machen. Zudem hat Espargaró seinen untypischen Sturz vom Austin-Rennen wieder gutzumachen.

Marc VDS Racing Team-Pilot Mika Kallio, der im letzten Rennen seinen Weg aufs Podest erkämpfte, wird auf einen ähnlich positiven Rennausgang auf dem Circuito de Jerez hoffen, während sein Teamkollege Scott Redding, der mit vier Punkten Vorsprung die WM-Tabelle anführt und im letzten Rennen die Pole-Position für sich entschied, versuchen wird, seine Pace über die Renndistanz zu behaupten. Technomag carXpert-Pilot Dominique Aegerter hat soweit eine solide Vorstellung abgeliefert, indem er beide bisher gefahrenen Rennen auf einem vierten Platz beendete. 

NGM Mobile Forward Racing sollte man nicht aus den Augen verlieren, zumal die Speed ​​Up-Maschinen des Teams bislang großartige Spitzengeschwindigkeiten erzielten. Mattia Pasini beendete Austin auf Rang acht, Neunter wurde sein Teamkollege Alex de Angelis, Simone Corsi ist ebenfalls regelmäßig unter den Top-6 zu finden. QMMF Racing-Pilot Anthony West, der in Texas auf Platz sieben landete, wird hoffen, in Jerez an seine gute Form anknüpfen zu können. Genauso werden auch JiR Moto2-Pilot Mike di Meglio, Blusens Avintia-Pilot Toni Elias, Desguaces La Torre SAG-Pilot Marcel Schrötter und Teamkollege Xavier Simeon auf der Desguaces La Torre Maptaq-Maschine versuchen, beim dritten Saisonrennen erneut Punkte mitzunehmen.

Nachdem Schrötter das Rennen in Austin, weil sich der Motor seiner Kalex-Moto2-Rennmaschine vor der Aufwärmrunde nicht starten ließ, vom letzten Startplatz in Angriff nehmen musste, gelang es dem 20-Jährigen dennoch, am Ende Platz zwölf zu sichern. Sein Landsmann, Dynavolt Intact GP-Pilot Sandro Cortese, hingegen wird aus seinem Frühstart vom Texas-GP gelernt haben, und alles versuchen, um in Jerez seine ersten WM-Punkte zu holen.

Zwei spanische Wildcard-Piloten werden in Jerez teilnehmen: Alex Marinelarena geht für Targobank CNS Motorsport an den Start und Dani Rivas für das Team TSR Motorsport.

Die ersten freien Moto2™-Trainings für den Gran Premio bwin von Spanien beginnen am Freitag nach den ersten Sitzungen der Moto3™- und MotoGP™-Klassen um 10:55 Uhr Ortszeit.

 

 

TAGS Spain

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™