MotoGP™ für Sepang-Test Nummer zwei zurück in Aktion

MotoGP™ back in action as Sepang part two gets underway
Dienstag, 26 Februar 2013

Nach einer zweiwöchigen Pause war es wieder Zeit für die MotoGP™-Klasse, für den zweiten Drei-Tage-Test 2013 auf den malaysischen Sepang International Circuit zurückzukehren. Am ersten Vormittag übernahm dabei Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa die Führung vor Jorge Lorenzo und Marc Márquez.

Pedrosa begann so, wie er den letzten Test abschloss, und lag 14:00 Uhr Mittags mit einer Zeit von 2:01,580 erneut an die Spitze des Feldes. Der Spanier, der an verschiedenen Setup-Einstellungen arbeitet und längere Läufe absolviert, wird erneut von seinem Rookie-Teamkollegen Marc Márquez verfolgt. Der Youngster, der bislang die drittschnellste Zeit aufstellte, testet Pedrosas Bike-Setup vom Sepang-Test eins und arbeitet weiterhin daran, sein Vertrauen aufzubauen. Er verbuchte einen kleinen Sturz an diesem Morgen, blieb dabei aber unversehrt.

Das Yamaha Factory Racing-Duo Jorge Lorenzo und Valentino Rossi beendete den Vormittag jeweils auf dem zweiten und fünften Rang. Beide arbeiten mit ihren M1-Maschinen an der Renndistanz. Dies war es, was Rossi nach dem ersten Test als seinen schwächsten Punkt im Vergleich zu seinem Teamkollegen bezeichnete. Sein Team aus dem letzten Jahr, Ducati, testete mit den Fahrern Andrea Dovizioso und Nicky Hayden einen neuen Tank. Am Vormittag platzierte sich Dovizioso zunächst an achte Stelle und Hayden belegte den neunten Rang.

LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl pilotierte heute Morgen die schnellste Satelliten-Maschine und platzierte sich vor Rossi auf die vierte Position. Er versuchte zwischen den beiden Einstellmöglichkeiten zu wählen, die das Team im ersten Test erarbeitet hatte, und testete weiterhin mit der Öhlins-Federung und Nissin-Bremsen. GO&FUN Honda Gresini-Pilot Álvaro Bautista, der weiterhin am Setup der RC213V und der Showa-Federung arbeitete, war Siebtschnellster.

Monster Yamaha Tech 3-Pilot Cal Crutchlow setzte auf Platz sechs seine beeindruckende Form von Anfang Februar fort, genau wie sein britischer Rookie-Teamkollege Bradley Smith, der sich immer mehr in der Königsklasse etabliert und den Morgen auf Platz zehn beendete. Pramac Racing-Pilot Ben Spies schien sich weiter von seiner Schulterverletzung  erholt zu haben, indem er den Test auf Rang 13 startete. Sein Teamkollege Andrea Iannone, auf Platz 14, wertete für Ducati zwei verschiedene Motoren mit unterschiedlichen Gewichtsverteilungen aus.

Die drei Werksteams sind erneut mit einer Reihe von Testfahrern vor Ort. Dazu gehören die Yamaha-Testfahrer Katsuyuki Nakasuga und Wataru Yoshikawa, Honda-Testfahrer Takumi Takahashi, sowie Ducati-Testpilot Michele Pirro.

Auf Platz 12, nur knapp 2,3 Sekunden hinter der Spitze, führte heute Mittag, trotz eines harmlosen Sturzes, Power Electronics Aspar-Pilot Aleix Espargaró die Tabelle der CRTs an. Seine Zeit ist beeindruckend, denn der zweitschnellste CRT-Pilot, Hiroshi Aoyama, folgte mit seiner Avintia Blusens-Maschine auf Platz 17. Dahinter kamen Aspar-Pilot Randy de Puniet, Came IodaRacing Project-Pilot Danilo Petrucci, Cardion AB Motoracing-Pilot Karel Abraham und Paul Bird Motorsport-Pilot Yonny Hernandez. Das Duo von NGM Mobile Forward Racing, Colin Edwards und Claudio Corti, konnte sich im Vergleich zum letzten Test bereits verbessern und platzierte sich vor Avintia-Pilot Héctor Barberá, Gresini-Pilot Bryan Staring und Ioda-Pilot Lukas Pesek.

Hier finden Sie die kompletten MotoGP™-Zeitenlisten.

 

TAGS 2013 Sepang Circuit

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™