Márquez eröffnet MotoGP™-Test in Sepang an der Spitze

Márquez the man to beat as MotoGP™ test gets underway
Dienstag, 5 Februar 2013

Bereits am Morgen des offiziellen MotoGP™-Tests in Sepang hat Repsol Honda Team-Pilot Marc Márquez die Messlatte für die Saison 2013 hoch angelegt, doch Yamaha Factory Racing-Pilot Valentino Rossi und Dani Pedrosa folgten ihm dicht auf den Fersen.

Nachdem der vorhergesagte Regen ausblieb, versuchten die Teams am Dienstagvormittag so viel Zeit wie möglich mit ihren neuen oder aktualisierten Bikes auf der Strecke zu verbringen. Márquez, der nun zum dritten Mal auf seiner RC213V saß, beendete ganze 42 Runden, um sich weiterhin an die MotoGP™-Maschine anzupassen. Dies funktioniert scheinbar ganz gut, denn 15:00 Uhr Ortszeit führte er mit 2:01,357 die Zeitenliste an. Teamkollege Dani Pedrosa folgte etwas mehr als drei Zehntel dahinter auf den dritten Platz.

Das Yamaha Werksteam, das ein neues Chassis und Motor zum Test mitgebracht hat, um die Beschleunigung aus den Kurven zu verbessern, bekam einen ersten Vorgeschmack von Rossis Rückkehr geliefert, nachdem sich dieser mit einer Zeit von knapp über zwei Zehntel hinter der von Márquez auf den zweiten Platz einreihte. Sein Teamkollege Jorge Lorenzo, der 30 Runden absolvierte, also sechs weniger als Rossi, beendete den Vormittag weniger als zwei Zehntel hinter dem Italiener auf dem vierten Rang.

LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl, der auf einer RC213V mit der gleichen Spezifikation, wie sie das HRC-Team in Valencia im letzten Jahr testete, unterwegs ist, arbeitete an der Elektronik und am Fahrwerk und war Fünftschnellster. Am Nachmittag wird der Fokus auf die Nissin-Bremsen gelegt, die einzige Komponente, die sich von dem offiziellen Bike unterscheidet. Er beendete den Vormittag vor Go & Fun Honda Gresini-Pilot Álvaro Bautista, der weiterhin daran arbeitete, das beste Set-up für seine Showa-Federung zu finden.

Monster Yamaha Tech 3-Pilot Cal Crutchlow, der ebenfalls mit einem neuen Chassis und Motor von Yamaha testet, wurde Siebter, gefolgt von HRC-Testfahrer Kosuke Akiyoshi und Yamaha-Testfahrer Katsuyuki Nakasuga. Ducati Team-Pilot Nicky Hayden startete die neue Ära des Teams zur Mitte des Tages an zehnter Stelle, vor Yamaha-Testfahrer Wataru Yoshikawa.

Tech 3-Rookie Bradley Smith machte sich mit seiner Maschine vertraut und platziert sich derzeit rund 2,3 Sekunden hinter Márquez auf Rang zwölf, gefolgt von Ducati-Pilot Andrea Dovizioso und dem Power Electronics Aspar-Team mit Aleix Espargaró und Randy de Puniet. Pramac Team-Pilot Ben Spies saß ein paar Stunden auf seiner neuen Ducati, musste jedoch wegen Schmerzen in der Schulter vorzeitig aufhören. Er liegt momentan einen Platz vor seinem Teamkollegen Andrea Iannone auf dem 17. Rang.

HRC-Testfahrer Takumi Takahashi rangierte vor Cardion AB Motoracing-Pilot Karel Abraham, Paul Bird Motorsport-Pilot Yonny Hernandez, Avintia Blusens-Pilot Hiroshi Aoyama und NGM Mobile Forward Racing-Pilot Claudio Corti. MotoGP™-Neuzugang Bryan Staring startete den Morgen mit dem CRT-Bike von Go & Fun Honda Gresini auf dem 23. Platz, gefolgt von Lukas Pesek, einziger Fahrer von Came IodaRacing Project auf der Strecke heute. Avintia-Pilot Héctor Barberá setzte seine Arbeit an der Elektronik fort, während Paul Bird-Pilot Michael Laverty einige Runden auf der ART drehte, um sich an die Reifen und Carbon-Bremsen zu gewöhnen. NGM-Pilot Colin Edwards beendete den Morgen, nachdem er den ganzen Vormittag nur 20 Runden absolvierte, bisweilen auf dem letzten Platz.

 

TAGS 2013 Sepang Circuit

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™