Nakamoto über die bisherige Saison von Pedrosa und Márquez

Nakamoto interview
Mittwoch, 24 Juli 2013

Shuhei Nakamoto, Vizepräsident von HRC, sprach mit motogp.com über die Leistungen der Fahrer in der ersten Hälfte der Saison 2013. Er bestätigt auch, dass eine 2014er-Version der RC213V in dieser Saison bereits zum Einsatz kommen könnte, sollten Dani Pedrosa und Marc Márquez damit glücklich sein.

Während des Red Bull U.S. Grand Prix-Wochenendes, das die Halbzeit der Saison 2013 markierte, gab der HRC-Chef seinen Überblick über die bisherigen Leistungen in Bezug auf Fahrer-und Team-Ergebnisse.

„Wir sind sehr zufrieden,” sagte Nakamoto in Laguna Seca. „Unsere beiden Fahrer haben einen sehr guten Job gemacht, wir sind führend in der Fahrer- sowie in der Konstrukteurs-WM, aber die Kluft zwischen Yamaha und uns ist recht klein. Wir arbeiten sehr, sehr hart, um die Meisterschaft zu gewinnen - nicht nur auf der Strecke, auch in Japan. Ich bin sehr glücklich.”

Bis heute hat Márquez drei Rennen gewonnen, Pedrosa konnte zwei Siege in diesem Jahr sichern. Die Werks-Honda-Fahrer einzeln betrachtet, fährt Nakamoto fort:

„Ich bin von Marc sehr beeindruckt; Er wächst schnell und hat viel mehr erreicht, als ich erwartet hatte. Dani war vor allem in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres sehr, sehr stark. Blickt man auf allgemeine Merkmale, ist Yamaha auf einigen Strecken stark und Honda auf anderen. Die Eigenschaften der Strecken, die in der zweiten Hälfte der Saison folgen, gefallen Dani gut und sie passen sowohl zu ihm als auch zum Honda-Paket. Wir hoffen und denken, dass Dani wieder so stark wie im letzten Jahr sein kann.”

Im Motorland Aragon konnte in der Woche nach dem Grand Prix von Katalonien erstmals eine 2014er-Spezifikation der Honda getestet werden. Ein Debüt in diesem Jahr wäre für Nakamoto denkbar.

„Ja,” bestätigte Nakamoto. „Wir haben in Aragon getestet. Beide Fahrer fanden positive und negative Punkte. Wir machen jetzt den nächsten Schritt und werden nach Misano [nach dem Rennen, Mitte September] erneut einen Test durchführen. Wenn die Fahrer glücklich sind, können sie die Maschine (2014er-Version) fahren.”

Repsol Honda hat nun die letzten drei Rennen in Laguna Seca gewonnen - 2011 und 2012 mit Casey Stoner, 2013 mit Marc Márquez.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™