Keine weiteren Schäden an Lorenzos Schlüsselbein

Montag, 1 Juli 2013

MotoGP™-Weltmeister Jorge Lorenzo hat sich am Montagnachmittag einer weiteren medizinischen Untersuchung unterzogen, in der bestätigt werden konnte, dass sein linkes Schlüsselbein bei dem schweren Sturz im Training zur Dutch TT am vergangenen Wochenende keine weiteren Schäden als zuvor festgestellt davongetragen hat.

Lorenzos Sturz passierte im zweiten Freien Training am Donnerstagnachmittag. Kurz danach flog er nach Hause nach Barcelona, wo er am Freitag in den frühen Morgenstunden operiert wurde. Am Freitagnachmittag kehrte er bereits nach Assen zurück, um - nach zwei medizinischen Tests auf der Rennstrecke - im Rennen am Samstag in die Top-5 zu fahren.

Am Montag begab sich der Yamaha Factory Racing-Fahrer ins Hospital General de Catalunya (HGC) in Sant Cugat am Stadtrand von Barcelona. Dort wurde er von Dr. Teresa Sola untersucht.

„Die körperliche Anstrengung im Grand Prix der Niederlande scheint keine weiteren Auswirkungen gehabt zu haben,” erklärte Dr. Sola nach Beurteilung der Wunde, der Mobilität und einer Röntgen-Untersuchung, die bestätigte, dass die Regeneration des linken Schlüsselbeins gut vorangeht.

Somit steht also Lorenzos Teilnahme am Großen Preis von Deutschland kommende Woche auf dem Sachsenring nichts im Wege.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™