Erfolgreicher Test für Pedrosa und Márquez in Valencia

Donnerstag, 15 November 2012

Am zweiten Tag des Vorsaison-Tests 2013 in Valencia konnten die Repsol Honda-Fahrer Dani Pedrosa und Marc Márquez endlich einige Runden auf dem Ricardo Tormo Circuit abschließen. Der hauptsächliche Nutzen dieses Tests bestand für Dani darin, sich einen Eindruck von der 2013er-Version seines Bikes zu verschaffen und für Marc, seinen Lernprozess auf der größeren 1000ccm-Prototyp-Maschine zu beginnen.

Es waren allerdings zwei frustrierende Tage in Valencia, vor allem für Moto2-Weltmeister Marc Márquez, der geduldig auf seine ersten Erfahrungen auf dem Honda-MotoGP-Bike warten musste. Schlechtes Wetter am Dienstag verhinderte jegliche Action, aber am Mittwochnachmittag circa 15:00 Uhr, wagte sich Dani mit Slicks auf die Strecke, um die Streckenbedingungen zu testen. Nachdem er bei seiner ersten Ausfahrt eine Rundenzeit von 1:34,911 zustande brachte, hatte Dani bewiesen, dass die Strecke über ein vernünftiges Grip-Niveau verfügte, so dass Marc um 15.30 Uhr ebenfalls seine ersten Runden beginnen konnte.

Dani testete die neue 2013-Maschine und absolvierte bei 30 Runden die schnellste Zeit des Tages, 1:32,322, zwei Zehntel schneller als der Strecken-Rundenrekord (1:32,582).

Marc testete das 2012er-Bike und absolvierte ein erstes Pensum von 5 Runden, wobei seine erste fliegende Runde eine Zeit von 1:44,934 ergab. In seiner letzten Runde hatte er bereits fast eine Sekunde aufgeholt und postete eine Zeit von 1:35,846. So machte er weiter und platzierte sich am Ende des Tages nach insgesamt 28 Runden nur 1,081 Sekunden hinter seinem Teamkollegen mit 1:33,403 auf dem siebten Platz.

Die nächste Test-Gelegenheit für Marc wird am 26., 27. und 28. November in Sepang sein, wo er die Chance hat, den neuen 2013-Prototypen zu testen. Dani hingegen wird am 5., 6. und 7. Februar 2013 zurück auf der Strecke sein.

Dani Pedrosa:

„Am Ende hatten wir Glück, denn nach fast zwei Tagen Nichtstun wegen des schlechten Wetters, konnten wir für zwei Stunden auf die Strecke gehen und grundlegende Arbeit erledigen, die wir tun mussten, um erste Eindrücke vom neuen Bike zu bekommen. Es war ein nützlicher Test für mich; ich hatte mit dem Motorrad, das ich am Sonntag gefahren bin, begonnen und wechselte dann auf das Bike für nächstes Jahr. Es ist im Grunde das gleiche, aber mit mehr Gewicht, um der neuen Regelung für das Jahr 2013 nachzukommen. Wir hatten ein ziemlich gutes Feedback und jetzt werden die Ingenieure die Daten prüfen und analysieren, ob wir etwas am Motorrad ändern müssen, um es besser auf das zusätzliche Gewicht anzupassen - ich konnte es beim Bremsen und auch auf der Geraden fühlen. Jetzt ist es Zeit, nach einer starken Saison etwas zu entspannen, um im Februar in Sepang, wo der erste Test 2013 stattfinden wird, frisch und bereit wieder an die Arbeit zu gehen. Es ist immer gut, das Jahr und den Test an der Spitze abzuschließen, aber mehr noch, mit dem Wissen, dass alles gut funktioniert und was wir tun müssen, um das Motorrad zu verbessern, nachdem es bereits auf einem sehr guten Level war, um die nächste Saison stark zu beginnen.”

Marc Marquez:

„Ich bin so glücklich! Wir haben den ganzen Tag abgewartet, dass wir endlich das Motorrad testen konnten, aber es hat so lange gedauert. Am Ende wurde ich ungeduldig und die Strecke trocknete ab, so dass wir entschieden, rauszugehen. Am Anfang war es recht schwierig, aber die Power des Bikes hat sich super angefühlt! Ich hatte jede Menge Wheelie auf den Geraden, aber nach und nach bekam ich mehr Vertrauen und wurde bei jeder Ausfahrt schneller und schneller. Ich habe versucht, meinen Fahrstil von der Moto2 anzupassen, denn es war ein ziemlich großer Unterschied. Es gibt viele Dinge, die zu verbessern und zu probieren sind. Der Vorderreifen war auch ganz anders als das, was ich gewöhnt bin, aber die Hauptsache ist, dass wir einen guten Start hatten und ich habe ein sehr gutes Gefühl mit dem Team.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Repsol Honda Team

 

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™