Pedrosa plant Long-Run am Mittwoch

Pedrosa targets long run on Wednesday
Dienstag, 26 Februar 2013

Dani Pedrosa führte am Dienstag des zweiten MotoGP™-Vorsaison-Tests in Malaysia erneut die Zeitenliste an. Der Repsol Honda Team-Fahrer, der auch alle drei Tage des ersten Tests in Sepang dominiert hatte, übernahm mit einer Bestzeit von 2:01,580 die Führung, bevor Regen kurz nach 14.30 Uhr Ortszeit die Arbeiten auf der Strecke stoppte. Er hofft nun auf eine Wetterbesserung, um am Mittwoch einen Long-Run starten zu können.

Als die Strecke nass war, verbrachte der Spanier mehr als zwei Stunden in der Box, in der Hoffnung, die Bedingungen würden sich wieder bessern.

„Wir haben ein paar Dinge mit der Federung und auch mit dem Motor-Mapping ausprobiert”, erklärte er in einem Video-Interview mit motogp.com.

„Es war schwieriger am Anfang, denn die Strecke war ein wenig schmutzig - ich schätze von gestern und vorher, als es stark geregnet hatte. Aber Stück für Stück wurde die Strecke besser, daher schätze ich, dass wir ab morgen mit den gleichen Dingen weitermachen können: die Federung und das Mapping für die Kurveneinfahrt, das ist im Grunde unser Plan. Hoffentlich können wir auch einen  Long-Run machen.”

Teamkollege und Rookie Marc Márquez freute sich über sein bisher bestes Testergebnis, den dritten Platz hinter dem amtierenden Weltmeister, Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo. Im Laufe des Tages verbuchte der aktuelle Moto2™-Champion einen kleinen Zwischenfall in der letzten Kurve, doch er konnte darüber lächeln.

„Ich hatte jede Menge Runden mit diesem Satz Reifen absolviert und dann kam die langsamste Kurve der Strecke”, lächelte er. „Es war ziemlich seltsam, denn ich verlor die Kontrolle über die Front, aber es sah aus, als wenn das Motorrad stehen geblieben wäre! Ich fiel vom Bike, hob es auf und setzte mich wieder drauf... so habe ich nur etwa 10 Sekunden verloren. Es war ziemlich seltsam!”

Die persönliche Bestzeit von Márquez war eine 2:01,942, weniger als vier Zehntelsekunden hinter der Spitze. Knapp drei Wochen zuvor war der Youngster noch eine halbe Sekunde langsamer als Pedrosa.

 

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™