Pedrosa entscheidet am Sonntagmorgen

Pedrosa update
Samstag, 13 Juli 2013

Weder MotoGP™-Weltmeister Jorge Lorenzo noch Tabellenführer Dani Pedrosa nahmen an der Qualifikation für den eni Motorrad Grand Prix Deutschland teil. Der Yamaha Factory Racing-Fahrer wird das Rennen verpassen, während es immer noch eine Chance gibt, dass der Repsol Honda Team-Mann vom 12. Platz in der Startaufstellung im Rennen antreten kann.

Pedrosa verletzte sich am Samstag bei einem Sturz im 3. Freien Trainings am linken Schlüsselbein, als der Spanier Ausgangs von Kurve 1 per Highsider im hohen Bogen von seinem Bike flog und hart auf den Asphalt aufschlug. Lorenzos Crash passierte am Freitag. Dabei verbog sich die Platte, die bereits in seinem beschädigten linken Schlüsselbein befestigt war.

Nach ersten Untersuchungen an der Strecke, wurde Pedrosa für genauere Checks nach Chemnitz ins Krankenhaus geflogen. Es wurde eine weitere Röntgen-Untersuchung sowie ein CT-Scan durchgeführt. Dadurch konnte bei dem 27-jährigen Katalanen ein kleiner Bruch im linken Schlüsselbein festgestellt werden. Später kehrte er per Auto zurück zum Sachsenring, nahm aber nicht am Qualifying teil, sondern zog es vor, sich auszuruhen.

„Dani ruht sich jetzt in seinem Zimmer aus,” erklärte Rhys Edwards, Communication & Marketing Manager vom Repsol Honda Team, gegenüber motogp.com.

„Nach der ersten Untersuchung im Medical Centre und dem Clinica Mobile hier auf dem Sachsenring, wurde im Krankenhaus ein CAT-Scan durchgeführt, um zu prüfen, ob es weitere Schäden gab. Es zeigte sich, dass er einen leichten Riss und eine Fraktur im Schlüsselbein davongetragen hat, aber keinen Bruch, was für Dani und für alle im Team eine große Erleichterung war.”

„Jetzt liegt es bei Dani und daran wie er sich heute Nacht fühlt. Wenn er sich in der Lage und fit genug fühlt, dann wird er um 8:20 Uhr am Sonntagmorgen eine ärztliche Untersuchung durchführen zu lassen; wenn er sich danach fühlt, dann wird er am Rennen teilnehmen, aber nur er weiß, ob es möglich ist oder nicht.”

Sollte er beim Rennen auf dem Sachsenring starten wollen - dort, wo er die letzten drei Jahre gewonnen hat - wird am Sonntagmorgen eine weitere Einschätzung seines Gesundheitszustandes durch das medizinische Personal an der Strecke notwendig werden. Aufgrund seiner Rundenzeiten aus den ersten drei Trainings, mit denen er sich für das Q2 qualifizierte, würde Pedrosa von Startplatz 12 ins Rennen gehen.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™