Der Drei-Kampf geht auf Phillip Island weiter

Mittwoch, 16 Oktober 2013

Red Bull KTM Ajo-Pilot Luis Salom ist der Mann, den es beim Tissot Australian Grand Prix auf Phillip Island erneut zu fangen gilt, nachdem der Malorquiner seinen Vorsprung an der Spitze der Moto3™-Meisterschaft mit einem hart erkämpften Sieg in Malaysia weiter ausbauen konnte.

Salom hält nun einen 14-Punkte-Vorsprung auf seinen nächsten Rivale Alex Rins (Estrella Galicia 0,0), den er in Sepang knapp schlagen konnte. Doch Rins klebt seinem Gegner direkt an den Fersen und wird alles geben, um Punkte gutzumachen und seine Titelchancen zu verbessern. Einer, der mit Sicherheit eine Leistungs-Steigerung anstreben wird, ist Maverick Viñales (Team Calvo). Er kämpfte mit der malaysischen Hitze, dennoch war er nicht weit weg von der Pace, die die Spitzenjungs demonstrierten. 26 Punkte trennen die Konkurrenten momentan voneinander - drei Rennen, bevor die Saison 2013 zu Ende ist.

Jack Miller (Caretta Technologie - RTG) und Arthur Sissis (Red Bull KTM Ajo) werden ihr Bestes geben, um die heimischen Fans auf 'Der Insel' zu beeindrucken, nachdem Letzterer im vergangenen Jahr sogar einen Podiumsplatz feierte. Allerdings ist es Miller, der in diesem Jahr regelmäßig an der Spitze mitmischt. Der Australier wird an diesem Wochenende ohne Zweifel erneut versuchen, die spanische Dominanz zu brechen.

Bei den deutschen Fahrern steht Jonas Folger (Mapfre Aspar Team Moto3) nach wie vor mit Gesamtrang fünf an der Spitze. 25 Punkte fehlen ihm zum Spanier Alex Márquez (Estrella Galicia 0,0). Als zweitbester Deutscher im Feld hat sich ohne Zweifel Phillip Öttl (Tec Interwetten Moto3 Racing) etabliert. Der Rookie platzierte sich in den letzten drei Rennen in Misano, Aragón und zuletzt in Malaysia in den Top-10 und kämpfte zum Teil stark in der Spitzengruppe mit.

Bei Kiefer Racing lief es in den vergangenen Rennen nicht so rund. Während Florian Alt in Malaysia am Samstagmorgen bei einem Sturz den rechten Arm brach und damit der Rest des Wochenendes für ihn gelaufen war, konnte Teamkollege Toni Finsterbusch das zweite Rennen in Folge nicht beenden. Dieses Mal stürzte der Leipziger in der sechsten Runde per Highsider. Zum Glück blieb er dabei unverletzt. Alt wird auch für die restlichen beiden Übersee-Rennen ausfallen, als kurzfristiger Ersatz kommt der Deutsche Meister der Moto3-Klasse 2012, Luca Grünwald. Luca Amato (Ambrogio Racing) beendete sein persönlich sechstes Saison-Rennen in Malaysia als 20. Er wird hoffen, seine Anpassung an die Mahindra, die er erst seit Misano Mitte September unter dem Sattel hat, in Australien weiter fortsetzen zu können.

Zwei Wildcard-Piloten werden auf Phillip Island neben dem üblichen Starterfeld Aufstellung nehmen: Lachlan Kevney (Kugel Racing Team) und Callum Barker (McVey Racing Barker).

 

TAGS Australia

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™