Die Jagd auf die Spanier geht in Italien weiter

Montag, 27 Mai 2013

Es scheint, als sei es eine Voraussetzung, aus Spanien zu sein, um 2013 ein Moto3™-Rennen zu gewinnen. In den vier Eröffnungs-Grands-Prix im letzten Jahr erzielten Fahrer aus vier verschiedenen Nationen je einen Rennsieg. 12 Monate später ist ein weiterer spanischer Erfolg eher wahrscheinlich.

2012 erzielte ein Spanier mit dem Namen Maverick Viñales den Auftaktsieg, dies wurde aber dank Romano Fenati, Sandro Cortese und Louis Rossi von Erfolgen für Italien, Deutschland und Frankreich gefolgt. Dieses Jahr konnte Viñales bereits zwei Siege feiern, Luis Salom und Alex Rins entschieden jeweils ein Rennen für sich.

Mugello könnte ein weiteres ultra-enges Finish liefern. Der letztjährige Erst- und Zweitplatzierte (Viñales und Fenati) waren nur durch zwei Hundertstel voneinander getrennt. Auf ein weiteres spannendes Rennen hofft vor allem das temperamentvolle italienische Publikum.

Die Siege des Team Calvo-Piloten Viñales (in Jerez und Le Mans) verschafften ihm einen 13-Punkte-Vorteil gegenüber Red Bull KTM Ajo-Pilot Salom. Estrella Galicia 0,0-Pilot Rins besetzt, ebenfalls auf einer KTM-Maschine, mit 29 Punkten Rückstand zum Führenden Rang drei.

Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot Folger ist vierter auf einer Kalex-KTM, der Südafrikaner Brad Binder (Ambrogio Racing / Suter-Honda) besetzt den letzten Top-5-Platz. In der Tat wird an diesem Wochenende beim Italien-GP sicherlich ein neues Gesicht unter den ersten Drei zu finden sein, da keiner der aktuellen Moto3-Fahrer, außer Viñales oder Fenati, in keiner der Klassen bisher in Mugello auf dem Podium standen.

Für die italienischen Wildcard-Fahrer Andrea Locatelli und Michael Coletti steht das Heimrennen bevor. Die Piloten starten jeweils für Mahindra Racing und Minimoto Portomaggiore. Keine guten Nachrichten gibt es für Florian Alt. Der Deutsche Kiefer Racing-Pilot wird in Mugello nicht dabei sein, nachdem er sich in Frankreich eine Fraktur in der Nähe des rechten Handgelenks zugezogen hatte.

Jonas Folger gilt als der Herausforderer der spanischen Tabellenspitze, doch von den heimischen Fans wird natürlich ein italienischer Sieger herbeigefiebert, vor allem, weil 2008 mit Simone Corsi das letzte Mal war, dass ein Italiener ein Rennen der kleinsten Klasse in Mugello gewann.

 

TAGS Italy

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™