Rea ersetzt Moncayo in den Übersee-Rennen

Moto2™ wird unterstützt von
Montag, 7 Oktober 2013

Wie das Team Argiñano & Gines Racing bekanntgegeben hat, wird Gino Rea in den kommenden Übersee-Rennen in Malaysia, Australien und Japan für Alberto Moncayo einspringen.

Nachdem Moncayo sich vergangene Woche bei einem Trainingsunfall das Knie verletzte, wird der Spanier die drei Übersee-Grands-Prix in Sepang, Phillip Island und Motegi verpassen. Dies bedeutet, dass Rea unerwartet die Chance erhält, bei den drei Rennen als Ersatzfahrer in Erscheinung zu treten, nachdem er in dieser Saison bisher bei sieben Veranstaltungen als Wildcard-Pilot mit seinem eigenen Team antrat.

„Ich bin dem AGR-Team für diese Gelegenheit, an den Übersee-Rennen teilzunehmen und weiterhin im Moto2™-Fahrerlager präsent zu sein, sehr dankbar,” kommentierte Rea. „Ich freue mich wirklich, mit diesem Team zu arbeiten, und ich werde alles geben, um ihnen ein paar gute Ergebnisse zu bringen. Das wird eine anspruchsvolle Erfahrung für mich sein, zum ersten Mal an einem Rennwochenende für ein neues Team und auf einem anderen Chassis, der Speed ​​Up, zu fahren. Aber ich habe in diesem Jahr gezeigt, dass ich schnell lerne, und ich hoffe, dass ich mich rasch an das Motorrad und an das Team anpassen werde.”

„Es war Pech für Alberto,” erklärte Teammanager Iker Burutxaga. „Das Wichtigste ist, dass er sich vollständig erholt. Dieser Unfall hat uns gezwungen, schnell zu handeln, und wir waren in der Lage, die Dienste von Gino Rea, der zuletzt in Aragón dabei war, zu gewinnen. Er kennt auch Sepang und war dort im letzten Jahr auf dem Podium.”

Rea wird sich die Box bei Argiñano & Gines Racing mit Stammfahrer Steven Odendaal teilen.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™