Márquez sieht Lorenzo als Favorit in Großbritannien

Mittwoch, 28 August 2013

Marc Márquez kommt mit einem 44-Punkte-Vorsprung gegenüber dem amtierenden Weltmeister Jorge Lorenzo zum Hertz British Grand Prix nach Silverstone. Der Repsol Honda Team-Rookie glaubt, dass der Yamaha Factory Racing-Fahrer an diesem Wochenende wieder um den Sieg kämpfen wird.

Seit die MotoGP™ im Jahr 2010 von Donington Park nach Northamptonshire als Austragungsort wechselte, hat Lorenzo zwei der dort stattgefundenen drei Grands Prix gewonnen. Dies im Hinterkopf, erwartet Márquez - Gewinner der letzten vier Veranstaltungen auf dem Sachsenring, Laguna Seca, Indianapolis und Brünn - eine großen Wettkampf an diesem Wochenende.

„Wir werden sehen, wie Silverstone mit der MotoGP sein wird,” beginnt Márquez. „In der 125er-Klasse habe ich es sehr genossen, dort zu fahren, aber in der Moto2 hatte ich ein wenig zu kämpfen. Ich denke, ein wichtiger Faktor wird das Wetter dort sein, da es ziemlich wechselhaft sein kann! Letztes Jahr hatte Lorenzo ein sehr gutes Rennen, daher bin ich mir sicher, dass er stark sein wird. Aber wir haben vier Siege in Folge geholt und ich fühle mich wirklich wohl und sicher auf dem Motorrad. Mal sehen, wie die Situation sein wird, wenn wir dort ankommen, und wie immer werden wir von Freitagmorgen an hart arbeiten!”

Márquez' engster Herausforderer um die WM-Führung ist Teamkollege Dani Pedrosa, der derzeit sieben Rennen vor Saison-Schluss 26 Punkte im Rückstand steht.

„Nach Brünn fühle ich mich ziemlich gut und mein körperlicher Zustand bessert sich die ganze Zeit, so dass ich hoffe, dass wir an diesem Wochenende in Silverstone einen weiteren Schritt nach vorn gehen können,” so Pedrosa, der sich in Deutschland sein linkes Schlüsselbein gebrochen hatte. „Es ist eine schwierige und schnelle Strecke mit vielen Richtungsänderungen und wir brauchen ein gutes Setup, das sowohl zu den schnellen als auch zu den langsamen Kurven passt. Im vergangenen Jahr war es ein hartes Rennen, ich hoffe, dass ich in diesem Jahr wieder stark bin! In Großbritannien weiß man nie, wie das Wetter wird. Wir hoffen auf gute Bedingungen von Anfang an.”

Zuletzt siegte das Repsol Honda Team mit Casey Stoner in Silverstone im Jahr 2011. Übrigens ist der Kurs der längste der 18 Strecken im aktuellen Meisterschafts-Kalender.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™