Pedrosa will in Deutschland wieder gewinnen

Dienstag, 9 Juli 2013

Dani Pedrosa betont, dass es, nachdem er beim vergangenen Rennen in Assen das Podium verpasste, wichtig sei, weiterhin um Rennsiege zu kämpfen. Der Repsol Honda Team-Fahrer gewann bereits sechs Mal in Deutschland auf dem Sachsenring, davon die letzten drei Jahre in Folge.

Im Jahr 2012 führte er in der letzten Runde mit Teamkollege Casey Stoner ein Kopf-an-Kopf-Rennen, was Pedrosa aber nicht daran hindern konnte, seinen vierten MotoGP™-Sieg in Deutschland zu holen. Seinen ersten Sieg auf dem Sachsenring in der Königsklasse feierte er im Jahr 2007, das Jahr vor seinem berüchtigten Crash in der ersten Kurve.

„Diese Woche kommen wir nach Deutschland, und ich hoffe, dass wir ein gutes Gefühl bekommen können und ein gutes Wochenende haben,” sagte Pedrosa, dessen vierter Platz in den Niederlanden das erste Mal seit dem Saisonauftakt in Katar war, dass er ein Rennen außerhalb der Top-3 beendet hatte .

„Der Sachsenring war in der Vergangenheit in der Regel eine gute Strecke für mich und ich fahre dort  immer wieder gerne Rennen. Es ist eine kurze Strecke, auf der man viel links herum fährt, aber die schnellste Kurve ist auf der rechten Seite, so dass die Reifen-Performance entscheidend sein wird. Es ist wichtig, den Schwung aufrechtzuerhalten und mein Bestes zu geben, um weiter für Rennsiege zu kämpfen.”

Boxen-Nachbar Marc Márquez befindet sich mit 113 Punkten auf dem dritten WM-Rang. Vor dem achten Saison-Lauf beträgt sein Rückstand zu Teamkollege und WM-Leader Pedrosa 23 Punkte.

„Es war ein hartes und kompliziertes Wochenende in Assen, aber das Wichtigste ist, dass wir eine Menge gelernt, einen weiteren Podiumsplatz erzielt und einige wichtige Punkte mitgenommen haben,” begann Márquez, der mehr Podiumsplätze gesammelt hat als jeder andere Fahrer bislang in der Saison 2013.

„Jetzt kommen wir auf den Sachsenring - eine weitere neue Strecke für uns auf der MotoGP-Maschine. Wir werden sehen, wie das Wetter ist, denn das kann eine ganze Menge ändern! Es wird interessant sein zu sehen, wie die Strecke auf diesem Bike sein wird, weil es eine der kleinsten Strecken im Kalender ist, und ich fand es schon in der Moto2 klein, daher kann ich mir nicht vorstellen, wie es in der MotoGP sein wird! Wenn wir dort ankommen, nehme ich mir Zeit, um mit meinem Team die Linien zu lernen, wie wir es jede Woche tun. Und wir werden unser Bestes versuchen, um ein gutes Ergebnis zu holen.”

Unter Berücksichtigung seiner zwei 250-ccm-Erfolge auf dem Sachsenring, hat Pedrosa bereits sechs Mal auf der Rennstrecke gewonnen. Márquez kann auch auf einige Siege in Deutschland zurückblicken - er gewann das 125er-Rennen 2010 sowie beide Moto2™-Rennen, die er auf der Strecke gefahren ist, in den Jahren 2011 und 2012.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™