Südostasiatische Präsenz wächst weiter

South-east Asian presence continues to grow
Freitag, 11 Oktober 2013

Nicht weniger als 11 Teilnehmer aus der südostasiatischen Region stehen an diesem Wochenende beim WM-Lauf in Sepang in der Startaufstellung und bestätigen damit das wachsende Interesse des Landes und der Fahrer an der MotoGP™.

Ab 2014 bietet der brandneue Shell Advance Asien Talent Cup den besten asiatischen Talenten ein direktes Sprungbrett in die Weltmeisterschaft. In der Zwischenzeit helfen bekannte Gesichter und Wildcard-Piloten gleichermaßen, die Startplätze der Moto2™ und der Moto3™ abwechslungsreich zu gestalten.

Der wohl bekannteste malaysische Pilot der Motorrad-WM ist Zulfahmi Khairuddin, der in seiner Heimat zum Superstar-Status aufstieg, nachdem er im letztjährigen Moto3™-Rennen in Sepang den Sieg um nur wenige Zentimeter verpasste. Nach seinem Sturz in Aragón vor zwei Wochen, ist Khairuddin, der zahlreiche Seiten der lokalen Presse füllt, erleichtert, dass er von den Ärzten für sein Heimrennen als startbereit erklärt wurde.

An diesem Wochenende erhält er in der leichten Klasse von den Landsleuten und Wildcard-Piloten Aizat Malik und Hafiq Azmi Gesellschaft. Beide fahren für Aki Ajo, führender Teambesitzer und renommierter Talentsucher, in der spanischen Repsol CEV-Meisterschaft.

In der Moto2™-Klasse sind nicht weniger als acht Fahrer aus Süd-Ost-Asien am Start; im Übrigen zählt die Region mehr als 600 Millionen Einwohner. Die Fahrer sind dabei gleichzeitig Vertreter von Indonesien, Thailand sowie Malaysia.

Nachdem sie bereits einen guten Ruf in nationalen Meisterschaften gewonnen haben, treten der Malaysier Hafizh Syahrin und der Thailänder Decha Kraisart jeweils mit einer Kalex- und mit einer Tech3-Maschine an, während Syahrins Landsmann Azlan Shah auf einer Moriwaki weiterhin Yuki Takahashi im Idemitsu Honda Team Asien ersetzt. Ein weiterer Thailänder ist Thitipong Worokorn, der seine Lernphase bei Thai Honda PTT Gresini Moto2 fortsetzt. Dabei unterstützt ihn sein Landsmann und Mentor, der ehemalige Rennfahrer Ratthapark Wilairot.

Als weiterer Vertreter der Region wurde der Malaysier Zaqhwan Zaidi als Ersatz für den verletzten Randy Krummenacher bei Technomag carXpert ausgewählt. Indonesien hingegen wird durch Fadli Immammuddin und durch die Moto2™-Stammfahrer Doni Tata Pradita und Rafid Topan Sucipto präsentiert.

Mit rund 70.000 Zuschauern im letzten Jahr, war der Sepang-GP die größte bisher stattgefundene MotoGP-Veranstaltung des Landes. 2013 werden noch mehr Rennsportbegeisterte erwartet, die natürlich auf eine gute Show vor allem ihrer lokalen Helden hoffen.

 

TAGS Malaysia

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™