Abraham fällt Rest der Saison aus

Mittwoch, 18 September 2013

Karel Abraham verpasst die verbleibenden fünf Rennen der MotoGP™-Saison 2013, da er sich Anfang Oktober einer Operationen an seiner verletzten Schulter unterziehen lassen wird.

Nach einem Sturz im Eröffnungstraining von Indianapolis, wobei Abraham sich an seiner linken Schulter verletzte, ergab eine MRT-Untersuchung letzte Woche, dass der Cardion AB Motoracing-Pilot eigentlich hätte operiert werden müssen, um das Problem zu beheben. Am Sonntag musste der Tscheche das Rennen in Misano aufgrund von Schmerzen vorzeitig beenden; daraufhin wurde die Entscheidung getroffen, im Oktober eine Operation durchführen zu lassen, was allerdings bedeutet, dass Abraham die restlichen Runden der Saison verpasst.

„Der aktuelle Erholungs-Ablauf zielt darauf ab, den Zustand seiner Schulter so gut wie möglich zu verbessern,” erklärte Igor Čižmár, Chefarzt der Abteilung für Unfallchirurgie des Universitätsklinikums in Olomouc und Spezialist für Hand-, Arm- und Schulter-Verletzungen, der die Operation durchführen wird.

„ Aber wenn nicht einmal durch eine gezielte Therapie eine ausreichende Stabilität der Schulter erreicht werden kann, ist eine Operation der unvermeidliche nächste Schritt. Nach dem Eingriff muss die operierte Schulter für weniger als einen Monat ruhig gestellt bleiben, danach kann ein intensives Erholungs-Programm beginnen. Sportlern wird empfohlen, die Bänder frühestens nach drei Monaten wieder zu belasten.”

Während Abraham hofft, vor Ende des Jahres wieder mit dem Training beginnen zu können, sucht sein familiengeführtes Team nun nach einem Ersatz-Fahrer für die Rennen ab Aragon bis Valencia.

 

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™