Nach Sturz - Unterschiedliche Ergebnisse für Márquez und Pedrosa

Varying post-crash results for Repsol Honda
Samstag, 18 Mai 2013

Beide Repsol Honda Team-Fahrer stürzten am Samstag in Le Mans, genau wie am Qualifying-Tag in Jerez vor zwei Wochen. Marc Márquez allerdings sicherte dennoch seine zweite MotoGP™-Pole-Position des Jahres, während Dani Pedrosa den Frankreich-GP von Platz sechs starten muss.

Márquez' Rutscher passierte in Kurve 3 in der vierten Trainingssession vor dem Qualifying. Pedrosa auf der anderen Seite blieben nach einem Sturz im Q2-Qualifying weniger als zehn Minuten, um in die Box zurückkehren und sich sein zweites Bike zu schnappen.

„Ich war auf meinem zweiten Bike, aber das Vertrauen wieder aufzubauen, nach einem Crash, ist ziemlich schwierig,” kommentierte Márquez. „Es braucht Zeit. Ich bin ein oder zwei Runden gefahren, aber dann war das Qualifying und ich habe gepusht wie zuvor. In Bezug auf meinen Rhythmus bin ich glücklich, es ist nicht so schlecht. Jorge (Lorenzo) hatte einen sehr guten Rhythmus, aber wir werden sehen, wie das Wetter morgen ist und wir werden versuchen, unser Bestes zu geben.”

Pedrosa war natürlich niedergeschlagen über den sechsten Platz, nachdem er beide Trainingssitzungen am Freitag, kurz nach seinem ersten Saisonsieg zu Hause in Spanien, angeführt hatte.

„Die Nachmittags-Trainingssitzungen waren schwierig,” sagte er. „Ich bin im Qualifying gestürzt und musste dann zurück in die Box und hatte nur noch wenig Zeit, als ich wieder auf die Strecke fuhr. Ich war nicht in der Lage, das Beste aus der Sitzung zu machen, aber wenigstens konnte ich eine recht ordentliche Zeit aufstellen und den sechsten Platz erzielen. Es ist schade, denn wir könnten viel weiter vorn stehen. Morgen müssen wir versuchen, einen guten Start zu bekommen, uns nach vorn zu kämpfen und ein gutes Rennen zu fahren.”

 

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™