Yamaha peilt mit Lorenzo und Rossi starken Start in die Saison an

Mittwoch, 3 April 2013

Zwei MotoGP™-Weltmeister werden sich an diesem Wochenende zum ersten Mal seit Ende 2010 die Box bei einem Rennen teilen. Wiedervereint bei Yamaha Factory Racing, wollen Jorge Lorenzo und Valentino Rossi in diesem Jahr regelmäßig auf dem Siegerpodest stehen.

Lorenzo beginnt das Jahr 2013 als amtierender Weltmeister und wird versuchen, seine dritte Krone sowie den zweiten Titel in Folge in der Königsklasse zu sichern.

„Ich freue mich, nach Katar zurückzukehren und die Saison zu beginnen,” sagte Lorenzo am Mittwoch. „Die Tests waren gut, wir haben ein gutes Tempo und wir sind sehr zufrieden mit unserer Leistung. Wir haben noch einige Bereiche, die es zu verbessern gilt, aber wir stehen im Vergleich zu unseren Gegnern nicht so schlecht da und ich denke, wir können um den Sieg kämpfen.”

„Ich will den Titel verteidigen, aber es wird schwer werden. Es gibt einige großartige Fahrer in diesem Jahr; ich war von der Pace von (Marc) Márquez überrascht und auch von Valentino zurück bei Yamaha. Dani (Pedrosa) ist nach der zweiten Saison-Hälfte 2012 auch sehr stark. Wir werden vom ersten Rennen an sehr hart kämpfen.”

Rossi verletzte sich 2010 bevor er zwei schwierige Jahre bei Ducati erlebte; nun will er zum ersten Mal seit 2009 zurück an die WM-Spitze.

„Ich bin sehr zufrieden mit unserer (Test-) Arbeit in Jerez und über den Winter,” so der Italiener. „Ich war schnell, alles hat gut funktioniert und wir haben ein konkurrenzfähiges Motorrad, mit dem wir ums Podium kämpfen können. Ich glaube, dass es in Katar nicht so einfach wird; es ist eine Strecke, die etwas schwierig für mich ist, aber ich denke, ich kann mich verteidigen und ein gutes Ergebnis erzielen.”

„Ich möchte es aufs Podium schaffen: das ist mein Ziel. Nach den Tests weiß ich, dass ich auf einigen Strecken konkurrenzfähig sein kann, aber auch, dass ich auf anderen Strecken einige Probleme haben werde. Das Wichtigste ist, dass ich jetzt ein gutes Gefühl habe, wenn ich meine M1 fahre und das wird mir auf allen Strecken, auch in Katar helfen. Man ist jedes Jahr am Anfang der Saison ein bisschen nervös. Es ist normal, sich so zu fühlen; es ist wichtig, ein paar gute Punkte zu sammeln und keine Fehler zu machen. Ich kann es kaum erwarten, die Saison 2013 zu starten.”

Auch wenn er mit einem Podiumsplatz an diesem Wochenende glücklich wäre, hat Rossi den Katar-Grand-Prix bereits dreimal gewonnen: 2005, 2006 und 2010. Bemerkenswert ist, dass Lorenzo in allen neun Rennen, die er in Losail gestartet ist, in allen drei Klassen auf dem Podium stand. 

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™