Yamaha hat keine Bedenken bezüglich Motoren-Verbrauch

Mittwoch, 19 Juni 2013

Yamaha Factory Racing bestätigte, dass sie sich für den Rest der Saison 2013 keine Sorgen um neue Motoren machen.

Während das Repsol Honda Team-Duo Dani Pedrosa und Marc Márquez momentan jeweils ihren zweiten Motor der laufenden Saison benutzen, sind die Yamaha-Piloten Jorge Lorenzo und Valentino Rossi - sowie Cal Crutchlow auf der Satelliten-Monster Yamaha Tech 3-Maschine - bereits mit ihrem vierten von fünf Motoren, die für die Saison zur Verfügung stehen, unterwegs.

„Das stimmt,” sagte Massimo Meregalli, Teamchef bei Yamaha Factory Racing, gegenüber motogp.com bezüglich der Zahl der Motoren, die sie bisher verwendeten. „Wir hatten ein Problem mit jedem Fahrer. Aus Sicherheitsgründen haben also unsere Ingenieure beschlossen, den vierten Motor zu versiegeln und den zweiten als Reserve zu behalten. In erster Linie wollen sie verstehen, was passiert ist, um dann das Problem so bald wie möglich zu lösen.”

Weil sowohl Lorenzo als auch Rossi mit dem zweiten Motor Probleme hatten, wird das Paar nun zwischen ihren ersten, dritten und vierten Motoren wechseln, bevor der fünfte Motor zum ersten Mal, später in dieser Saison, eingesetzt wird. Auf die Frage, wann der fünfte Motor voraussichtlich ins Spiel kommt, antwortete Meregalli:

„Wir wissen es nicht, aber trotzdem, die Haltbarkeit ist sehr gut und unsere Ingenieure sind ziemlich sicher, dass - solange nichts passiert, wie der Sturz in Assen im letzten Jahr - wir die Meisterschaft mit fünf Motoren beenden können.”

Nach sechs Saison-Rennen 2013, besetzt der amtierende Weltmeister Lorenzo sieben Punkte hinter WM-Leader, Honda-Pilot Dani Pedrosa, den zweiten Rang der Fahrerwertung. Auch Yamaha sitzt hinter seinen Rivalen in der Konstrukteurs- und Teamwertung auf dem zweiten Gesamtrang.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™