Barbera in Jerez in den Top-Ten

barbera jerez gp q2
Samstag, 4 Mai 2013

Hector Barbera war mit seiner Leistung und der von Avintia Blusens in der Qualifikation für seinen Heim-Grand Prix, den Gran Premio bwin de España, höchst zufrieden.

Nicht nur, dass er dank seiner Top-Ten-Platzierung bei den freien Trainings direkt ins Q2-Qualifying einzog, schaffte er es auch als einziger CRT-Pilot im Pole-Position-Ausscheid zwei andere Fahrer hinter sich zu lassen - auch wenn zu erwähnen sei, dass Energie TI Pramac Racing-Pilot Andrea Iannone nach einem Sturz im Abschlusstraining mit einer Beinverletzung zu kämpfen hatte.

„Die Wahrheit ist, dass wir das ganze Wochenende einen tollen Job gemacht haben und das ist das Ergebnis,” konnte Barbera am Samstag gegenüber motogp.com erleichtert berichten, nachdem er sowohl in Katar als auch in Texas von verschiedenen Probleme heimgesucht wurde. „Das Team hat sehr gut gearbeitet und ich habe mich mit dem Motorrad sehr wohl gefühlt.”

„Obwohl das Rennen erst morgen ist, steigert ein Ergebnis wie dieses die Moral des gesamten Teams. Morgen wird es nicht einfach sein, aber wir werden uns vorbereiten und versuchen, so wettbewerbsfähig wie möglich zu sein.”

„Es wird schwierig sein, zu gewinnen (in der CRT-Kategorie), da Aleix (Espargaró, Power Electronics Aspar) schnell und konstant ist, aber wenn wir nur ein paar Details, die derzeit noch ein wenig lückenhaft sind, verfeinern können, sollten wir in der Lage sein, ihm eine Menge Ärger zu bereiten.”

Am Ende des Qualifyings verbuchte Barbera einen kleinen Sturz, aber der Spanier und seine FTR sind ohne größere Blessuren davongekommen.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™