Bradl erhält grünes Licht für 1. Training auf Phillip Island

Donnerstag, 17 Oktober 2013

LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl wurde für das morgige erste Training auf Phillip Island für den Tissot Australian Grand Prix nach einer medizinischen Kontrolle durch Dr. Brent Mai (Chief Medical Officer der australischen Strecke) und Michele Macchiagodena (Ärztlicher Direktor der FIM) für fit erklärt.

Nachdem der Deutsche, derzeit auf dem siebten Rang der WM-Wertung, bei einem unglücklichen Sturz während des letzten freien Trainings für den Malaysia-GP am vergangenen Samstag den rechten Knöchel brach und daraufhin noch am selben Abend in Kuala Lumpur operiert wurde, konnte er für das erste Training, das morgen früh stattfindet, für fit erklärt werden. Sein Zustand wird jedoch nach der Sitzung erneut überprüft werden.

„Ich bin glücklich, von Seiten der Ärzte für fit erklärt worden zu sein, aber für mich ist es wichtig, mich aufs Motorrad zu setzen und zu sehen, was passiert... Ich weiß noch nicht, ob es schmerzhaft sein wird oder nicht. Dann werden wir sehen, wie schnell ich fahren kann, und wenn ich nach dem ersten Training den zweiten ärztlichen Test morgen passiere, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich am Sonntag nicht unter den Top-5 kämpfen kann.”

„Wir werden versuchen, die richtige Balance zu finden, um einen akzeptablen Rhythmus zu erreichen. Wir haben Glück, weil diese Strecke nicht so viele Rechtskurven hat. Das ist positiv. Allerdings wird die erste Rechtskurve mit mehr als 200km/h gefahren, das wird also sowieso nicht einfach sein.”

„Ich möchte ein aufrichtiges Dankeschön an die Jungs vom Clinica Mobile ausrichten, denn sie haben mir in den letzten Tagen sehr viel geholfen.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™