Crutchlow nach sturzreichem Tag in der ersten Startreihe

crutchlow review saturday qualifying
Samstag, 31 August 2013

Der Samstag in Silverstone erwies sich als einer der actiongeladensten Tage Cal Crutchlows der bisherigen Saison. Der Lokalmatador qualifizierte sich für seinen Heim-Grand-Prix für die erste Startreihe, hatte aber zuvor Glück, bei zwei schweren Stürzen im Training am Vormittag ohne große Verletzungen davongekommen zu sein.

Nachdem er das Silverstone-Rennen im Jahr 2011 verpasste und 2012 von ganz hinten in der Startaufstellung ins Rennen gehen musste, ist Crutchlow neuestes Ergebnis bei weitem sein bestes auf seiner Heimstrecke. Allerdings stürzte der Monster Yamaha Tech3-Fahrer im dritten freien Training gleich zweimal.

„Es war ein ganz normaler Samstagmorgen für mich in Silverstone ...,” konnte der Brite nach dem Qualifying wieder scherzen und erklärte seinen Sturz in der Maggots-Kurve. „Ich habe wieder einige starke Abschürfungen an meinen Armen davongetragen. Der Arm ist wirklich sehr geschwollen, weil ich bei 293 Stundenkilometern mit einem kalten Vorderreifen gestürzt bin [lächelte er]. Beim zweiten Mal (in der Vale-Kurve) konnte ich das Bike nicht mehr halten, sobald es schief kam - das war meine eigene Schuld.”

„Das Team hat fantastische Arbeit geleistet, um zumindest ein Bike für die Sitzung heute Nachmittag wieder aufzubauen. Ich denke, wir haben einen guten Job gemacht, aber nicht so gut wie sie (Marc Márquez und Jorge Lorenzo, erster und zweiter Startplatz). Sie haben phänomenale Rundenzeiten aufgestellt, aber ich freue mich trotzdem über die erste Startreihe für meinen Heim-Grand-Prix. Vielen Dank an alle für die Unterstützung und hoffentlich wird morgen ein besserer Tag als heute.”

Crutchlows Landsmann und Tech3-Teamkollege Bradley Smith wird sein Heimrennen von Position zehn aus starten.

 

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™