NGM bestätigt 2014-Pläne mit 'fast kompletter' M1-Yamaha

cuzari on forward 2014
Samstag, 17 August 2013

Giovanni Cuzari, Besitzer von NGM Forward Racing Mobile, bestätigte gegenüber motogp.com, dass die Vereinbarung, die mit Yamaha für das nächste Jahr getroffen wurde, nicht nur die geleasten M1-Motoren betrifft, sondern auch den Großteil des Chassis - außer Verkleidung und Elektronik.

Dies bedeutet, dass das italienische Team vom aktuellen M1-Paket profitieren wird, indem sie den M1-Motor mit der Dorna-spezifischen Magneti Marelli-Software unter der Bezeichnung 'Nicht-Werks-Bike' einsetzen können.

Cuzari kommentierte: „Wir haben uns mit Yamaha geeinigt, den Motor und den Rahmen zu mieten, den Body des Motorrads, so dass wir fast eine komplettes Bike von Yamaha leasen. Wir müssen uns um die Verkleidung kümmern.”

„Wir werden die ECU von Dorna benutzen, mit 24-Litern [Kraftstoff] und einem weichen Reifen mehr. Dies sind die Regeln.”

„Sie [Yamaha] testen bereits den Motor mit der Dorna-ECU, und sie sind sehr positiver Meinung.”

Er sprach auch über seine Fahrer-Wahl für das nächste Jahr und sagte, dass eine Ankündigung in rund zwei Wochen, wenn Silverstone stattfindet, gemacht werden wird.

„Ich werde meine beiden jetzigen Fahrer respektieren - Colin und Claudio - aber natürlich muss ich einige Forderungen von Yamaha befolgen.”

„Ich befinde mich mit Nicky Hayden, Aleix Espargaró und Jonathan Rea in Gesprächen, also mit einigen sehr guten Piloten. Ich sage nicht, dass ich keine guten Fahrer habe. Ich habe sehr gute Fahrer, aber natürlich muss ich die beste Lösung für mich und meine Sponsoren, die mich in diesem Projekt unterstützen, wählen.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™