Ducati Team testet diese Woche in Mugello

ducati review mugello race
Montag, 3 Juni 2013

 

Nach dem Heim-Grand-Prix in Italien, in dem Andrea Dovizioso, Nicky Hayden und Wildcard-Pilot Michele Pirro jeweils den fünften, sechsten und siebten Platz erreichten, wird das Ducati Team in Mugello in dieser Woche einen Drei-Tage-Test durchführen.

 

Am Mittwoch werden die beiden Testfahrer Pirro und Franco Battaini auf die Strecke gehen, Hayden und Dovizioso am Donnerstag und Freitag. Zum Einsatz kommen sowohl die aktuelle GP13 als auch die neue GP13-Lab-Maschine, auf der Pirro am Sonntag das Mugello-Rennen sowie vor wenigen Wochen in Jerez den Grand Prix von Spanien bestritt.

„Wir werden in den nächsten Tagen hier in Mugello einen guten Test machen können, bei dem wir neue Teile ausprobieren und hoffentlich einige weitere Lösungen finden werden,” erklärte Dovizioso gegenüber motogp.com und sprach auch von seinem Rennen am Sonntag. „Mein Zustand mit dem Hals (nach einem Sturz am Freitag) war wirklich gut. Es war ein hartes Rennen, aber jedes Rennen in Mugello ist physisch anspruchsvoll.”

„Ich bin wirklich glücklich mit meinem und Nickys Tempo. Ich glaube, wir haben das maximale Potenzial des Motorrades genutzt - unsere Pace war am Maximum und wir konnten dies das ganze Rennen lang halten. Die Lücke (nach vorne) ist ziemlich groß, aber wir wussten das, und der Kampf am Ende mit Bradl hat wirklich Spaß gemacht. Wir haben uns in der letzten Runde viermal gegenseitig überholt, das war ein ganz netter Kampf. Leider konnte ich nicht versuchen, ihn in der letzten Kurve zu überholen, aber der fünfte Platz in diesen schwierigen Bedingungen in Mugello ist ziemlich gut für uns.”

Hayden überholte seinen Teamkollege mit einem starken Manöver, später fiel er aufgrund Chattering wieder zurück.

„Ein paar Runden vor Schluss haben wir um den vierten und fünften Platz gekämpft, aber in den letzten beiden Runden bekam ich Probleme mit Chattering,” erklärte der Weltmeister von 2006. „Es war ein ordentliches Rennen, aber ich hatte hier mehr erwartet, weil ich letztes Jahr ein bisschen schneller war und ein bisschen näher an der Front. Daher bin ich nicht so glücklich, wie ich es sein könne, aber während des Rennens funktionierte das Motorrad ziemlich gut, wahrscheinlich besser als das ganze Wochenende.”

„Ich konnte 'Dovi' ein paar Mal überholen und hatte eine Chance, an Bradl vorbeizuziehen, bis das Problem auftauchte. Es war schön, dort mitmischen zu können. Wir testen in dieser Woche hier und ich hoffe, wir können einige Verbesserungen erreichen.”

Nach fünf von 18 Grands Prix der Saison 2013, besetzt das Ducati Team in der Teamwertung mit 95 Zählern punktgleich mit Tech 3 Rang drei.

 

TAGS Italy

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™