Ducati Team setzt Fokus auf die Elektronik

ducati review test misano
Mittwoch, 18 September 2013

Elektronik- und Software-Strategien waren der Schwerpunkt für das Ducati Team beim Ein-Tages-Test am Montag nach dem Rennen in Misano.

Nicky Hayden und Andrea Dovizioso wurden bei der Test-Arbeit von Michele Pirro sowie Franco Battaini unterstützt. Regenschauer in der Nacht zum Montag hinterließen nasse Stellen auf der Strecke, dadurch reduzierte sich der Testtag auf fünf Stunden - von 13:00 bis 18:00 Uhr. Neben Elektronik und Software, bewertete Ducati im Hinblick auf den Japan-Grand-Prix, der nächsten Monat stattfindet, auch größere Bremsscheiben.

Andrea Dovizioso, 8. Pl, 1:34,118 (53 Runden):

„Der heutige Test war interessant, weil man nach einem Rennen immer an kleinen Details arbeiten kann, da die Parameter vom Wochenende zur Verfügung stehen. Wir haben keine neuen Teile probiert, aber wir haben ein paar kleine Tests mit der Balance gemacht, was uns geholfen hat, ein paar Dinge zu verstehen. Wir haben die größeren Bremsen, die wir eventuell in Japan verwenden könnten, getestet, und sie arbeiten sehr gut. Es gab auch einen neuen Reifen, den Bridgestone dabei hatte. Das könnte uns ermöglichen, während der Wochenenden auch die harte Option zu verwenden, denn normalerweise benutzen wir die weiche Option. Die Bedingungen heute waren gut und wir konnten unsere schnelle Rundenzeit ein wenig verbessern. Wir hoffen daher, dass diese kleinen Verbesserungen uns in Aragon helfen werden.”

Nicky Hayden, 9. Pl., 1:34,252 (72 Runden):

„Wir hatten einen verspäteten Start wegen dem Wetter, aber dann haben wir den ganzen Tag gearbeitet und so ziemlich alles getestet, was wir ausprobieren wollten. Wir haben nur ein paar verschiedene Setup-Optionen analysiert, die wir in einigen Rennen später im Jahr nutzen können. Positiv zu vermerken ist der neue harte Bridgestone-Reifen, den wir getestet haben. Er schien ziemlich gut zu funktionieren und sollte auf jeden Fall für einige Strecken später in dieser Saison positiv sein, falls er verfügbar ist. Wir haben auch Bremsen für Motegi getestet. Insgesamt haben wir keine großen Durchbrüche gemacht, aber wir haben einige gute Informationen gewonnen.”

 

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™