Espargaró triumphiert vor Redding bei der Dutch TT

Moto2™ wird unterstützt von
espargaro race assen moto2
Samstag, 29 Juni 2013

Pol Espargaró holte im Moto2™-Rennen zur Iveco TT Assen seinen dritten Saison-Sieg und nach Barcelona seinen zweiten Sieg in Folge. Der Tuenti HP 40-Pilot setzte sich in der letzten Runde gegen WM-Leader Scott Redding (Marc VDS Racing Team) durch. Der Schweizer Dominique Aegerter (Technomag carXpert) stürmte auf den dritten Platz, nachdem er kurzzeitig das Rennen anführte, und sicherte damit das zweite Podium seiner Karriere seit Valencia 2011.

An einem von Dramatik gespickten Wochenende kam der erste Ausfall schon bevor das Rennen überhaupt angefangen hatte, als 2010-Moto2-Weltmeister Toni Elias in der Aufwärmrunde stürzte.

Erneut war es ein Start-Ziel-Sieg von Esparagaró, der von der Pole ins Rennen startete und als Erster vor Redding und Teamkollege Esteve Rabat dem Pulk der ersten Runde entkam. Aegerter, der von Position zehn Rennen ging, machte einige Positionen gut und konnte bereits nach sieben Runden an Rabat vorbeiziehen, um schließlich eine Runde später die Führung in Assen zu übernehmen.

Die beiden WM-Spitzenreiter jedoch fackelten nicht lange und ließen den Schweizer wieder hinter sich, um sich vom restlichen Feld abzusetzen und um von da an den Siegeskampf unter sich auszumachen.

Espargaró übergab die Führung in der 20. Runde, blieb dem Briten aber dicht auf den Fersen, bevor er in Kurve 1 zu Beginn der letzten Runde mit einem starken Manöver wieder auf die Spitzenposition schoss. Schließlich konnte er seine Position in jeder einzelnen, der 18 Kurven, gegen Redding verteidigen und als Erster über die Ziellinie fahren. An dritter Position hatte Aegerter auf seiner Suter im Kampf mit Rabat und Mika Kallio die Nase vorn und konnte sich über seinen zweiten Podiumsplatz seit Valencia 2011 freuen. Kallio folgte an vierter Stelle, Rabat rutschte auf fünf.

Zarco (Came Iodaracing Project) beendete das Rennen auf dem sechsten Platz. Die Top-10 wurde von Xavier Simeon (Desguaces La Torre Maptaq), Tom Lüthi (Interwetten Paddock Moto2 Racing), Jordi Torres (Aspar Team Moto2) und Anthony West (QMMF Racing Team) komplett gemacht.

Marcel Schrötter (Desguaces La Torre SAG) und Landsmann Sandro Cortese (Dynavolt Intact GP) kämpften in einer Gruppe um den 12. Platz. Am Ende konnten beide Deutschen jeweils als 14ter und 15ter Punkte mit nach Hause nehmen.

Insgesamt vier Fahrer kamen nicht ins Ziel. Nach dem Ausfall von Elias in der Warm-Up-Runde, stürzten auch Simone Corsi (NGM Mobile Racing), Kyle Smith (Blusens Avintia) und Mike di Meglio (JiR Moto2) aus dem Rennen. Espargarós Sieg schmälerte Reddings Vorsprung an der Spitze der WM-Tabelle auf 30 Punkte, bevor es in zwei Wochen beim eni Motorrad Grand Prix Deutschland auf dem Sachsenring in die achte Saison-Runde geht.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™