Kallio holt ersten Moto2™-Sieg

Moto2™ wird unterstützt von
kallio moto2 race brno
Sonntag, 25 August 2013

Mika Kallio hat nach einem hochdramatischen und hartumkämpften bwin Grand Prix der Tschechischen Republik seinen ersten Sieg in der Moto2™ besiegelt. Der Finne teilte das Podium mit Takaaki Nakagami und Tom Lüthi, während Tabellenführer Scott Redding den Punkte-Verlust mit Platz vier hinter Pol Espargaró in Grenzen hielt.

Der vorhergesagte Regen blieb aus, als die Moto2™-Klasse im Automotodrom Brünn in Tschechien das erste Rennen des Tages austrug. Beim Start konnte Pole-Setter Nakagami (Italtrans Racing Team) vor Pol Espargaró (Tuenti HP 40) in die erste Kurve biegen. Indy-Gewinner Esteve Rabat (Tuenti HP 40) hingegen musste an Position drei dem heutigen Renn-Sieger Mika Kallio (Marc VDS Racing Team) den Vortritt lassen, während Nakagamis Teamkollege Julian Simon noch in der ersten Kurve aus dem Rennen stürzte.

Im Laufe der nächsten Runden wurde die Führung von Tom Lüthi (Interwetten Paddock Moto2 Racing), der von Platz acht gestartet war, Nico Terol (Aspar Team Moto2) sowie Nakagami und Kallio ausgefochten. Kallio übernahm erstmals in der vierten Runde den Spitzenplatz, aber vielleicht der wichtigste Moment war, als er seine Führung um eine halbe Sekunde ausbaute, während sich die Verfolgergruppe in den letzten Runden einen hitzigen Battle um die Podiums-Positionen lieferte. Das heutige Ergebnis bedeutete Kallios erster Sieg seit fünf Jahren (sein letzter Sieg war im 250er-Rennen in Donington Park).

Die andere Kampf des Tages spielte sich zwischen den Titel-Anwärtern Espargaró (Tuenti HP 40) und Redding (Kallios Teamkollege bei Marc VDS Racing Team) ab. Etwas überraschend, da der Spanier aus der ersten Reihe gestartet war, während der Engländer nach einem schwieirgen Qualifying vom 13. Startplatz ins Rennen gehen musste. In Runde neun zog Redding an seinem Konkurrenten vorbei, um sich an fünfte Position zu setzen. Doch bald musste er dem Druck seiner Verfolger nachgeben und sich schließlich bis auf Platz acht zurückfallen lassen, während Espargaró in der letzten Runde seinen Weg an Johann Zarco (Came Iodaracing Project) vorbeizwang, um als Vierter über die Ziellinie zu fahren.

Während Kallio den Japaner Nakagami im Kampf um den ersten Moto2-Sieg schlug, eroberte Lüthi seine zweite Podiums-Platzierung der Saison. Espargaro und Zarco komplettierten die Top-5 vor Terol, Rabat und Redding.

Sandro Cortese (Dynavolt Intact GP) konnte beim Start von Platz fünf seine Position halten und sich das gesamte Rennen über in der Spitzengruppe von insgesamt 12 Fahrern behaupten. Der Rookie, zu dem Zeitpunkt an 11. Position, konnte gerade zu Sachsenring-Sieger Jordi Torres vor ihm eine kleine Lücke schließen, als er in der ersten Kurve der vorletzten Runde die Kontrolle über sein Bike verlor und ins Kies stürzte. Dabei zog sich der Deutsche einen Bruch in der Elle des rechten Arms zu und muss sich operieren lassen. Nachdem er am Vormittag im Warm-up den zweiten Platz belegte, auf der Strecke, wo er 2011 seinen ersten Grand-Prix-Sieg feierte, ist jetzt fraglich, ob er zum nächsten Rennen in Silverstone wieder fit ist.

Landsmann Marcel Schrötter (Maptaq SAG Zelos Team) hatte ebenfalls großes Pech. Er startete von Position elf und büßte nach dem Start einige Plätze ein. Im Laufe des Rennens kämpfte er in einer Gruppe um den 16. Platz, bis Mike di Meglio (JiR Moto2) vor ihm liegend i Kurve drei stürzte und der Deutsche sowie Alberto Moncayo (Argiñano & Gines Racing) nicht mehr ausweichen konnten. Damit war das Rennen, in welchem es insgesamt acht Fahrer nicht ins Ziel schafften, für ihn fünf Runden vor Schluss vorbei. Es wurde später bestätigt, dass di Meglio im unteren Rücken eine Fraktur im Kreuzbein davongetragen hat.

Das nächste Rennen findet bereits in einer Woche statt. Dann macht die MotoGP™ in Großbritannien Station, um in Silverstone das dritte Rennen in Folge auszutragen. Unterwegs zum Hertz British Grand Prix, dem 11. Moto2™-Rennen der Saison 2013, konnte Espargaró die Lücke zu WM-Leader Redding auf 21 Punkte minimieren. Der heutige Renn-Sieger Kallio machte in der WM-Wertung einen Sprung nach vorn auf den vierten Gesamt-Rang.

 

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™