Lorenzo im sturzreichen 1. Training vorn

Freitag, 12 Juli 2013

Trotz gebrochenem Schlüsselbein, war MotoGP™-Weltmeister Jorge Lorenzo Schnellster im Eröffnungstraining für den eni Motorrad Grand Prix Deutschland. Der Yamaha Factory Racing-Pilot führte die Sitzung vor WM-Leader Dani Pedrosa und Assen-Sieger Valentino Rossi an, während Andrea Dovizioso, Andrea Iannone und Cal Crutchlow stürzten.

Der Sachsenring begrüßte die Piloten der MotoGP™-Klasse zum achten von insgesamt 18 Runden der Saison 2013 mit bewölktem Himmel, aber trockener Strecke. Lorenzo, der sich vor zwei Wochen im niederländischen Assen am Donnerstag das Schlüsselbein brach und am Samstag im Rennen den fünften Platz belegte, fuhr am Vormittag eine Zeit von 1:22,047.

Pedrosa (Repsol Honda Team) folgte weniger als zwei Zehntelsekunden dahinter auf Platz zwei. Lorenzos Teamkollege Rossi und Pedrosas Teamkollege Marc Márquez fuhren jeweils die dritt- und viertschnellste Zeit vor Lokalmatador Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP). Bei Avintia Blusens nahm Hiroshi Aoyama erstmals wieder seit seinem Sturz vom Samstag in Barcelona, wo er sich die Hand verletzte, an einem Training teil.

Kurve 11 erwies sich als Schauplatz einiger Stürze heute Morgen auf dem sächsischen Traditions-Kurs. Dovizioso ging mit seiner Ducati Team-Maschine nach zehn Minuten zu Boden, bevor sein Teamkollege Nicky Hayden an gleicher Stelle von der Strecke abkam. Andrea Iannone (Energy T.I. Pramac Racing) stürzte heftig und beschädigte dabei sein Motorrad stark, während Crutchlow in der letzten Minute der Session im Kiesbett landete.

Die zweite freie MotoGP™-Trainingssitzung startet heute Nachmittag um 14:05 Uhr Ortszeit.

 

 

TAGS Germany

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™