Lorenzo siegt im San Marino-GP

lorenzo race motogp misano
Sonntag, 15 September 2013

Jorge Lorenzo besiegelte am Sonntagnachmittag in Misano seinen zweiten Grand-Prix-Sieg in Folge. Der Weltmeister, der vom Start weg die Führung übernahm, kontrollierte das Tempo, während Tabellenführer Marc Márquez Teamkollege Dani Pedrosa im Kampf um den zweiten Platz schlug.

Der Misano World Circuit Marco Simoncelli lieferte ein weiteres glorreiches Ergebnis für Lorenzo, der jetzt das dritte Jahr in Folge auf der Strecke an der Adriaküste triumphieren konnte. Der Sieg, der der 49. seiner Karriere und der 28. in der Königsklasse ist, bedeutet auch, dass der Mallorquiner beide italienische Läufe im Kalender drei aufeinanderfolgende Jahren für sich entscheiden konnte.

Von Startplatz zwei schoss Lorenzo in Führung, während Pole-Setter Márquez in der ersten Runde auf den dritten Platz fiel. Letzterer war in der Lage, in der zweiten Hälfte des Rennens eine tolle Aufholjagd hinzulegen, aber zu diesem Zeitpunkt rutschte er aufgrund eines Fehlers auf den vierten Platz zurück; Márquez erholte sich schnell von seinem Missgeschick in Kurve 8, um sowohl zu Lorenzos Teamkollegen Valentino Rossi als auch zu seinen Repsol Honda Teamkollegen Pedrosa aufzuholen und beide hinter sich zu lassen. Doch als die beiden Honda-Fahrer in einen Zwei-Kampf verwickelt waren, wurde Lorenzos Vorsprung immer größer.

Márquez' WM-Führung beträgt nun, mit fünf verbleibenden Rennen, 34 Punkte, während Lorenzo seit heute punktgleich mit Pedrosa den zweiten Gesamtrang besetzt. Rossi und Monster Yamaha Tech3-Pilot Cal Crutchlow sind die einzigen beiden anderen Fahrer, die rechnerisch noch eine Chance auf den Titel haben. Der Italiener beendete sein Heimrennen auf dem vierten Platz, während der Engländer in der letzten Runde das Duell um Platz fünf gegen LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl verlor und auf dem sechsten Rang ins Ziel fuhr. Àlvaro Bautista wurde Siebter für GO&FUN Honda Gresini, nachdem er im Jahr 2012 in Misano sein erstes MotoGP™-Podium holte. Gleichzeitig schlug Ducati Team-Pilot Andrea Dovizioso Teamkollege Nicky Hayden und Ignite Pramac Racing-Pilot Michele Pirro im Battle um den achten Platz.

Tech3-Pilot Bradley Smith wurde Elfter, Colin Edwards (NGM Mobile Forward Racing) fuhr als führender CRT-Fahrer auf den 12. Platz. Einen Platz dahinter landete Aleix Espargaró (Power Electronics Aspar), der von einem beeindruckenden sechsten Platz startete. In Runde eins konnte er bis auf Position vier vorfahren, aber wegen einem Jump-Start erhielt der Spanier eine Boxendurchfahrtsstrafe. Sechs Fahrer konnten das Rennen nicht beenden, so auch Lokalmatador Energie TI Pramac Racing-Pilot Andrea Iannone, einer von sechs Italienern, die vor einem leidenschaftlichen Publikum am Rennen teilnahmen.

Die MotoGP™-Weltmeisterschaft wird in zwei Wochen mit dem 14. Saison-Rennen, dem Gran Premio Iveco de Aragón, am 29. September im Motorland Aragon im Nordosten Spaniens fortgesetzt.

 

 

TAGS San Marino

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™