'Ich dachte, ich hätte die Pole', gesteht Lorenzo

lorenzo review saturday qualifying
Samstag, 31 August 2013

Jorge Lorenzo glaubte, er hätte die Pole-Position für den Hertz British Grand Prix in der Tasche. Allerdings war es Rivale Marc Márquez, der ihm in den letzten Momenten eines dramatischen Qualifyings am Samstag in Silverstone den Spitzenplatz wegschnappte.

Lorenzo war der erste, der Casey Stoners Qualifying-Rekord aus dem Jahr 2011 unterbot, doch dann setzte Márquez noch einen drauf. Der Repsol Honda Team-Pilot und aktuelle Tabellenführer hatte schließlich mit seiner letzten Rundenzeit von 2:00,691 die besseren Karten und verdrängte damit den aktuellen Titelverteidiger um ein Zehntel hinter sich.

„Ich dachte, ich hätte die Pole-Position,” begann Yamaha Factory Racing-Pilot Lorenzo, „...aber als ich die Klassifizierung sah, musste ich feststellen, dass Marc vor mir war. Ich war ein bisschen enttäuscht, weil es eine der besten Runden meiner ganzen Karriere war.”

„Ich habe mein Bestes versucht, aber es war nicht möglich. Wie auch immer, es war nur das Qualifying. Der zweite Platz ist eine gute Ausgangsposition und das Wichtigste kommt morgen. Es wird ein langes Rennen sein, also werden wir hoffentlich eine gute Pace haben, um für den Sieg kämpfen zu können.”

Die Pole für Lorenzo wäre seine dritte der Saison 2013 und seine erste seit Jerez gewesen. Obwohl der Mallorquiner den Spitzenplatz am Samstag verpasst hat, kann er dem Renntag mit dem Wissen entgegenblicken, dass er zwei der drei bisher stattgefundenen Rennen in Silverstone gewonnen hat.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™