Lorenzo bezeichnet Silverstone-Sieg als einen seiner besten

lorenzo reviews silverstone race
Sonntag, 1 September 2013

Titelverteidiger Jorge Lorenzo bewertete seinen Sieg in Silverstone als einen der besten in seiner Grand-Prix-Karriere.

Der Yamaha Factory Racing-Fahrer lieferte eine beeindruckende Leistung ab, um beim Hertz British Grand Prix einen dringend benötigten Sieg zu sichern. Lorenzo hatte einen weiteren glänzenden Rennstart. Er schoss vom zweiten Startplatz nach vorn, um vor Marc Márquez als Erster in die ersten Kurve zu biegen.

Ohne die Möglichkeit, sich von seinen direkten Verfolgern Márquez und Dani Pedrosa abzusetzen, legte Lorenzo eine schnelle Runde nach der anderen hin, um bis drei Runden vor Schluss die Führung zu behaupten. Dann versuchte Márquez, die Kontrolle über das Rennen zu gewinnen.

Sein Vorsprung war nicht von Dauer, denn eine Runde später erkämpfte Lorenzo die Führung zurück und eine Schlacht um den Sieg begann, die bis zur letzten Kurve andauerte. Es war Lorenzo, der als Sieger hervorging und seinen vierten Triumph der Saison feierte, nachdem er nur zwei Kurven vor Zieleinfahrt den entscheidenden Zug machte und in der letzten Kurve die Tür zuhielt.

Das Ergebnis brachte Lorenzo fünf Punkte näher an den WM-Führenden Márquez. Der Punkte-Unterschied von Lorenzo auf dem dritten Gesamtrang beträgt jetzt 39. Nur neun Punkte fehlen ihm zu Pedrosa auf Platz zwei.

„Das war eines der besten Rennen, die ich je hatte,” sagte Lorenzo begeistert, als er die Schlacht Revue passieren ließ. „Ich bin wirklich glücklich und wirklich zufrieden. Es ist ein sehr wichtiger Sieg. Ich habe von Anfang an Druck gemacht, um zu versuchen, eine Lücke zu öffnen. Sogar mehr als in den letzten Rennen, aber es war unmöglich.”

Der Mann aus Mallorca fuhr fort: „Marc gibt nie auf, nicht einmal, wenn er nach dem Warm-Up verletzt ist. Er überholte mich drei Runden vor Schluss. Ich konnte ihn also für eine Runde ein wenig studieren. Dabei habe ich gesehen, dass er bei einigen Bremspunkten Schwächen hatte. Dann habe ich ihn in der Kurve überholt, wo er gestürzt war. In der letzten Runde habe ich maximal gepusht. Ich konnte eine kleine Lücke herausfahren, aber ich habe beim Bremsen einen Fehler gemacht und bin fast gestürzt.”

„Als er mich drei Kurven vorm Ziel überholte, dachte ich, das wars wieder und ich wäre auf dem zweiten Platz, aber dann machte er in der letzten Kurve ein klein wenig die Tür auf, so dass ich mir sagte: 'Jetzt oder nie'. Ich habe es versucht und es hat geklappt. Um ehrlich zu sein, denke ich nicht über die Meisterschaft nach. Ich genieße einfach nur diesen Sieg, der ein ganz besonderer war.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™