Lorenzo: 'Konstanz ist der Schlüssel zum WM-Titel'

lorenzo yamaha presentation
Freitag, 22 März 2013

Laut Jorge Lorenzo werden regelmäßige Top-Platzierungen ein entscheidendes Element sein, wenn der Mallorquiner in dieser Saison den dritten MotoGP™-WM-Titel sichern will. Zugleich wäre der Yamaha Factory Racing-Fahrer der erste Titelträger in Folge seit vier Jahren.

Lorenzos Tiefpunkte im Jahr 2013 waren die Stürze im Großen Preis der Niederlande und in Valencia, wovon nur einer durch eigenes Verschulden geschah. Auf der anderen Seite, erzielte der Spanier sechs Rennsiege und zehn zweite Plätze.

„Wenn man Weltmeister werden will, muss man konstant sein,” sagte er, als die 2013er-Yamaha am Freitag in Jerez enthüllt wurde. „Es ist fast unmöglich, so viele Male zu stürzen und schließlich Meister zu werden. Einer der Schlüssel, um Weltmeister zu werden ist, wenn möglich alle Rennen zu beenden.”

„Letztes Jahr haben wir alle Rennen auf dem Podium beendet, abgesehen von Assen und Valencia, wo ich den Titel bereits gewonnen hatte. In meinem ersten Jahr in der MotoGP, 2008, war ich absolut kein konstanter Fahrer und nach so vielen Stürzen und Verletzungen habe ich endlich verstanden, dass ich diese Ergebnisse erreichen musste.”

Sollte er in dieser Saison den Titel für sich entscheiden, wäre Lorenzo der zehnte Fahrer in der Geschichte, der drei Königsklasse-Titel gewinnen konnte.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™