Márquez in Eröffnungstraining von Texas mit Bestzeit

Freitag, 19 April 2013

Marc Márquez fuhr im ersten MotoGP™-Training in Austin auf dem Circuit of the Americas die schnellste Zeit. Der Repsol Honda Team-Pilot konnte an seine Form vom Test auf der Strecke im März anknüpfen und beendete die Sitzung vor WM-Leader Jorge Lorenzo und seinem Teamkollegen Dani Pedrosa.

Dieses Wochenende markiert das Debüt der Serie auf dem Circuit of the Americas, der dritten amerikanischen Strecke, die in der Saison 2013 ein MotoGP™-Rennen veranstaltet. Damit sind die USA nach Spanien das zweite Land, wo die meisten Grands Prix im Renn-Kalender stattfinden.

Nachdem er bereits den 3-Tage-Test im März dominierte, übernahm Márquez im ersten freien Training der Königsklasse für den Red Bull Grand Prix of the Americas mit einer Zeit von 2:08,756 die Führung vor seinen erfahrenen MotoGP™-Kollegen. Mit zweieinhalb Zehntel Abstand war Yamaha Factory Racing-Pilot Lorenzo dem Rookie am dichtesten auf den Fersen. Repsol-Pilot Pedrosa büßte noch 1,6 Sekunden auf seinen jungen Teamkollegen ein.

Andrea Dovizioso verdrängte seinen Ducati Team-Kollegen, den Amerikaner Nicky Hayden in letzter Sekunde auf den fünften Platz. Nur 27 Hundertstel hinter dem Duo folgte Yamaha-Werksfahrer Valentino Rossi auf Rang sechs. Die Zeit des Italieners war knapp über zwei Sekunden langsamer, als die von Márquez.

Siebter wurde GO&FUN Honda Gresini-Pilot Álvaro Bautista, vor Monster Yamaha Tech 3-Pilot Cal Crutchlow. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl rangierte zu Beginn der Sitzung an zweiter und dritter Position. Am Ende belegte der Deutsche den neunten Platz, fast neun Zehntel vor Ignite Pramac Racing-Pilot Ben Spies, der von seinen heimischen Fans angefeuert wird.

Schnellster CRT-Pilot wurde Yonny Hernandez von Paul Bird Motorsport. Trotz dass er zehn Minuten vor Schluss aufgrund eines technischen Problems sein Bike abstellen und zu Fuß in seine Box zurückkehren musste, platzierte der  Kolumbianer seine ART 4,3 Sekunden hinter der Spitze auf den elften Rang, .

Zuvor führte NGM Mobile Forward Racing-Pilot Claudio Corti an Bord seiner FTR-Kawasaki die CRT-Riege an. Er wurde am Ende Zwölfter, vor Tech 3-Rookie Bradley Smith auf Platz 13. Lokalheld Colin Edwards, Cortis Teamkollege, sicherte sich den 14. Rang. Hinter dem Texaner folgten die Power Electronics Aspar-Piloten Aleix Espargaró und Randy De Puniet. Karel Abraham setzte seine Cardion AB Motoracing-ART auf den 17. Rang.

Energy T.I. Pramac Racing-Pilot Andrea Iannone schien an 18. Stelle noch mit Problemen zu kämpfen. Er beendete die erste Sitzung vor Danilo Petrucci (Came IodaRacing Project), Hiroshi Aoyama (Avintia Blusens), Bryan Staring (GO&FUN Honda Gresini), Hector Barbara (Avintia Blusens) und vor Michael Laverty (Paul Bird Motorsport), Lukas Pesek (Came IodaRacing Project) sowie den Wildcards Blake Young (Attack Performance Racing) und Mike Barnes (GP Tech).

Das zweite Freie Training beginnt heute Nachmittag um 14:05 Uhr Ortszeit (GMT -5 - 21:05 Uhr MEZ). Mit den neuen Regeln für die Saison 2013 entscheiden die schnellsten Rundenzeiten aus den ersten drei Trainingseinheiten, welche zehn Fahrer automatisch am Q2-Qualifying teilnehmen werden.

 

TAGS Americas

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™