Márquez: Jüngster MotoGP™-Leader aller Zeiten

Mittwoch, 8 Mai 2013

Dank seiner zweiten Position im dramatischen Spanien-Grand-Prix in Jerez am vergangenen Sonntag, konnte Marc Márquez einen weiteren Meilenstein in der MotoGP™-Geschichte setzen.

Wenn es um Marc Márquez und um die Saison 2013 geht, scheint es, dass Rennen um Rennen Rekorde fallen - nicht zuletzt, wenn es um den Fakt „jüngster Pilot” geht.

Bei Runde Nummer zwei in Austin, brach der 20-Jährige Katalane zwei Rekorde, die bis dahin Freddie Spencer für sich beanspruchte. Er wurde der jüngste Pole-Setter sowie jüngste Grand-Prix-Sieger in der Königsklasse aller Zeiten. Zur gleichen Zeit unterbot er Repsol Honda Team-Kollege Dani Pedrosa, indem er der bisher jüngste Fahrer wurde, der in allen drei Kategorien ein Rennen gewann.

Jetzt, nachdem er Titelverteidiger Jorge Lorenzo beim Jerez-Krimi in der letzten Kurve schlagen konnte, ist Márquez der jüngste Pilot aller Zeiten, der die WM-Wertung der Königsklasse nach Punkten anführt. Er besetzte den ersten Gesamtrang bereits nach Texas, war da aber noch punktegleich mit Lorenzo. Doch nach jeweils einem dritten, ersten und zweiten Platz in Katar, Austin und Jerez, steht der Youngster nun mit einem Vorsprung von drei Punkten allein an der Spitze.

Mit diesem neuen Rekord löste Márquez keinen geringeren als Lorenzo selbst ab, der die Meisterschaft in seiner Rookie-Saison 2008 nach seinem ersten Sieg im Grand Prix von Portugal in Estoril anführte.

Als jüngster WM-Leader in der MotoGP™-Fahrerwertung (früher 500ccm-Klasse) zog Márquez (am Sonntag im Alter von 20 Jahren und 77 Tagen) vor den vierfachen Weltmeister Mike Hailwood (der die Meisterschaft nach der Isle of Man TT im Jahr 1961, im Alter von 21 Jahren und 75 Tagen, krönte) und den zweifachen Titelträger Freddie Spencer (der die Tabelle nach dem Grand Prix von Südafrika in Kyalami im Jahr 1983, mit 21 Jahren und 89 Tagen, anführte).

Inzwischen hat das Manöver zwischen Márquez und Lorenzo in der mittlerweile berüchtigten Kurve 13 von Jerez - die ironischerweise seit Samstag den Namen 'Jorge Lorenzo Kurve' trägt - nicht nur Lorenzo die WM-Führung gekostet, sondern bescherte dem Newcomer noch einen weiteren Grund, worauf er stolz sein kann: und zwar wurde er auch noch der jüngste Pilot aller Zeiten, der drei aufeinanderfolgende Podiums-Platzierungen in der Königsklasse feiern konnte.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™