Márquez holt in Texas seine erste MotoGP™-Pole

marquez qualifying austin motogp
Samstag, 20 April 2013

Mit einer brillanten Leistung, die er seit Beginn des Wochenendes auf dem COTA zeigt, erzielte der spanische Rookie Marc Márquez heute die Pole-Position für den Red Bull Grand Prix of the Americas, sein erst zweites Rennen seit seinem Aufstieg in die Königsklasse. Der Repsol Honda Team-Pilot wird vor seinem Teamkollegen Dani Pedrosa und dem amtierenden Weltmeister Jorge Lorenzo starten.

Im Q2 war es erneut Rookie Márquez, der seinen Rivalen um Einiges voraus war, nachdem er bereits die ersten zwei Trainingssitzungen sowie den 3-Tage-Test auf dem COTA im März dominierte. Mit einer Zeit von 2:03,021, die er bereits nach drei Runden aufstellte, blieb er bis zum Schluss ungeschlagen. Damit unterbot er sogar Freddie Spencer (Weltmeister von 1983 und 1985) als jüngsten Pole-Setter in der Geschichte der Königsklasse.

Nicht einmal Repsol-Teamkollege Pedrosa, der die Morgensitzung anführte, konnte dem entgegensetzen und qualifizierte sich zweieinhalb Zehntel dahinter auf die zweite Startposition. Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo, der das Rennen in Katar überlegen gewann, musste sich mit einer Sekunde Rückstand auf den Youngster auf dem dritten Platz einreihen.

Cal Crutchlow von Monster Yamaha Tech 3 verwies LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl auf den fünften Startplatz. Der Deutsche startet morgen vor Ducati Team-Pilot Andrea Dovizioso in das zweite Saisonrennen.

GO&FUN Honda Gresini-Pilot Àlvaro Bautista führt die dritte Reihe vor Lorenzos Teamkollegen Valentino Rossi an, der es im Endspurt schaffte, sich vor Espargaró zu setzten. Ducati Team-Pilot Nicky Hayden, Tech 3-Rookie Smith und Ignite Pramac Racing-Pilot Ben Spies bilden die vierte Startreihe.

Zunächst war es CRT-Pilot Aleix Espargaró, der sich an Bord seiner Power Electronics Aspar-Maschine im Q1 den Platz im danach stattfindenden Q2-Qualifying sicherte. Er und Monster Yamaha Tech 3-Pilot Bradley Smith, der in letzter Sekunde Ducati-Werkspilot Andrea Iannone vom zweiten Platz und damit auf den 13. Startplatz verdrängen konnte.

Espargarós Teamkollege Randy De Puniet startet morgen mit seiner ART neben Iannone von der 14. Position, der letzte Platz in der fünften Reihe ging an Avintia Blusens-Pilot Hector Barbera. Reihe sechs besteht aus den beiden Paul Bird Motorsport-Piloten Yonny Hernandez auf einer ART und Michael Laverty auf der Eigenkonstruktion des Teams. Der Texaner, NGM Mobile Forward Racing-Pilot Colin Edwards startet seinen Heim-Grand-Prix von Position 18.

Ab Startplatz 19 folgten sein Teamkollege Claudio Corti, Came IodaRacing Project-Pilot Danilo Petrucci und Barberas Teamkollege Hiroshi Aoyama. Die letzte Startreihe setzt sich aus GO&FUN Honda Gresini-Pilot Bryan Staring,  Petruccis Teamkollegen Lukas Pesek und Attack Performance Racing-Pilot Blake Young zusammen.

Im Laufe der 15-Minütigen Q1-Session kam es zum Zusammenstoß zwischen GO&FUN Honda Gresini-Pilot Bryan Staring und Cardion AB Motoracing-Pilot Karel Abraham. Beide Fahrer stürzten und Abraham brach sich dabei das rechte Schlüsselbein. Der Tscheche unterzog sich später einer Operation im Brackenridge Universitätsklinikum von Austin und wurde für das Rennen am Sonntag als untauglich erklärt. Es besteht aber die Möglichkeit, dass er beim nächsten Rennen in Jerez wieder teilnehmen kann.

Demnach nehmen nur 24 Fahrer am Rennen teil, denn auch Wildcard-Pilot Michael Barnes (GPTech) fehlt in der Startaufstellung, nachdem er die 107%-Grenze versäumte.

Mit dem amtierenden Moto2™-Weltmeister Marc Márquez auf der Pole-Position beginnt der Red Bull Grand Prix of the Americas am Sonntag um 14:00 Uhr Ortszeit (GMT -5 - 21:00 Uhr MEZ). Alle Geschehnisse können Sie live auf motogp.com mitverfolgen.

 

TAGS Americas

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™