Márquez sichert Pole auf Sachsenring

marquez qualifying motogp sachsenring
Samstag, 13 Juli 2013

Marc Márquez sicherte im Qualifying für den eni Motorrad Grand Prix Deutschland seine dritte MotoGP™-Pole-Position. Während die Titelrivalen Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa beide nach Stürzen ausfielen, ließ der Repsol Honda Team-Youngster den Briten Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) und den Italiener Valentino Rossi (Yamaha Factory Racing) hinter sich.

Seit die ersten Trainings am Freitag begannen, haben sich einige Zwischenfälle auf dem Sachsenring zugetragen. Nicht zuletzt für Titelverteidiger Lorenzo und den aktuellen Tabellenführer Pedrosa, die sich beide bei einem Highsider am linken Schlüsselbein verletzt haben. Lorenzo wird dieses Rennen verpassen, während im Fall von Pedrosa noch abzuwarten bleibt, ob er am Sonntag wieder fahren kann.

Circa zwei Minuten vor Schluss setzte sich Márquez im Q2-Qualifying für den Großen Preis von Sachsen vor tausenden Fans mit einer Zeit von 1:21,311 an die Spitzenposition - nach Texas und Le Mans zum dritten Mal in diesem Jahr. Diese Rundenzeit war zweieinhalb Zehntel langsamer als Casey Stoners schnellste je gefahrene Runde auf dem Sachsenring - die in der Ära der Qualifying-Reifen im Jahr 2008 erreicht worden war.

Im Endspurt kämpften Crutchlow und Rossi um den zweiten Startplatz. Am Ende hatte Crutchlow, der nach seinen zwei Stürzen vom Freitag mit Schmerzen unterwegs war, die Nase vorn, während Rossi zum ersten Mal seit 988 Tagen wieder eine Platzierung in der ersten Startreihe holen konnte (seit Portugal 2010).

Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP), der am Freitag vor seinen jubelnden deutschen Fans die schnellste Zeit des Tages notierte, fuhr am Samstagnachmittag auf den vierten Startplatz. Der Lokalmatador verbuchte einen harmlosen Sturz in Kurve drei, woraufhin er zum Glück weiterfahren konnte. Er führt die zweite Startreihe vor dem Top-CRT-Piloten Aleix Espargaró (Power Electronics Aspar) und Nicky Hayden (Ducati Team) an.

Reihe drei setzt sich aus Bradley Smith (Monster Yamaha Tech 3), Alvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini) und Andrea Dovizioso (Ducati Team) zusammen.

Im Q1-Qualifying zuvor überraschten Claudio Corti (NGM Mobile Forward Racing) und Danilo Petrucci (Came IodaRacing Project) mit den Plätzen eins und zwei. Dies bedeutete, dass die beiden CRT-Piloten erstmals am Q2-Qualifying teilnehmen konnten. Sie teilen die vierte Startreihe mit Dani Pedrosa (Repsol Honda Team), sollte der WM-Leader für das Rennen als fahrtauglich erklärt werden.

Vom Ende der Startaufstellung von Platz 23 wird Andrea Iannone (Energy T.I. Racing) ins Rennen gehen, nachdem dieser bei einem Crash im letzten Training seine rechte Schulter ausgerenkt hatte. Hector Barbera (Avintia Blusens) hatte sich bei einem Sturz am Morgen den rechten Knöchel verdreht und fuhr auf den 14. Platz, während Bryan Staring (GO&FUN Honda Gresini) nach einem Highsider in Kurve 3 auf dem 22. Platz landete.

Das MotoGP™-Rennen für den eni Motorrad Grand Prix Deutschland auf dem Sachsenring beginnt am Sonntag um 14:00 Uhr Ortszeit.

 

TAGS Germany

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™