Márquez siegt im Red Bull U.S. Grand Prix

marquez race laguna motogp
Sonntag, 21 Juli 2013

Marc Márquez hat am Sonntag den Red Bull U.S. Grand Prix auf dem Mazda Raceway Laguna Seca gewonnen. Damit wurde er zum jüngsten Fahrer aller Zeiten in der MotoGP™, der zwei Rennen in Folge gewinnen konnte. Der Repsol Honda Team-Fahrer erweiterte seine Führung in der Meisterschaft, während LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl sein erstes Podium in der Königsklasse von der Pole-Position feierte. Valentino Rossi hielt Alvaro Bautista hinter sich, um den letzten Podestplatz zu sichern.

Mit seinem dritten Saison-Triumph zieht Márquez in der Anzahl an Siegen gleichauf mit dem amtierenden Weltmeister Jorge Lorenzo. Dabei gewann Márquez zum zweiten Mal innerhalb einer Woche und brach damit als jüngster MotoGP™-Fahrer, der zwei Grands-Prix in Folge gewinnen konnte, den Rekord des ehemaligen Doppel-Weltmeisters Freddie Spencer. Darüber hinaus machte er Geschichte, indem er der erste Rookie wurde, der in Laguna Seca einen Sieg holte.

Beim Start ins nervenaufreibende 32-Runden-Rennen kam der WM-Leader allerdings nicht ganz optimal weg. Er musste sich von Startposition zwei erst mal hinter Pole-Setter Bradl, Rossi (Yamaha Factory Racing) und Bautista (Go&Fun Honda Gresini) einordnen. Der Youngster fackelte jedoch nicht lang, zog an Bautista vorbei, um sich an die dritte Position zu setzten, und machte Jagd auf das Spitzen-Duo Bradl und Rossi, die kurzzeitig einen Vorsprung herausfahren konnten.

Rossi konnte die Lücke nicht lange aufrechterhalten und nach vier Runden überholte Márquez den Italiener auf ähnlich spektakuläre Art und Weise in der Corkscrew-Kurve, wie Rossi es selbst im Jahr 2008 an Casey Stoner vorbei getan hatte. Er zog innen vorbei und kam dabei über die Curbs in den Innenbereich der Kurve, um daraufhin wieder auf die Strecke zu fahren und sich vor Rossi zu setzen. Das Manöver verschaffte Bradl einen Vorteil von 1,6 Sekunden an der Spitze, doch Márquez hatte seine Aufholjagd bereits gestartet.

Nach wenigen Runden hatte der Spanier zum Deutschen aufgeholt und Ende der 19. Runde, Eingangs der letzten Kurve, ging er innen vorbei, um nach dem Sachsenring seinem zweiten Sieg in Folge und seinem dritten Triumph der Saison 2013 entgegenzufahren.

Bradl fuhr einen sicheren zweiten Platz nach Hause. Nicht nur, dass er am Samstag als erster Deutscher in der Königsklasse auf die Pole gefahren war, auch war es seine erste MotoGP™-Pole überhaupt. Nun konnte er sein erstes Podium seit seinem Aufstieg in die Top-Kategorie feiern. Der Deutsche verbesserte sich in der WM-Wertung vom siebten auf den sechsten Rang, wo er jetzt mit insgesamt 84 Punkten hinter Crutchlow folgt.

Rossi kämpfte gegen Bautista um den dritten und letzten Podiumsplatz. Über der Ziellinie hatte der 'Dottore' die Nase vorn. Nachdem Rossi das siebte Saison-Rennen in Assen gewinnen konnte, holte der Italiener nun zum dritten Mal hintereinander ein Top-3-Ergebnis. In der Gesamtwertung rutscht Rossi somit an Crutchlow vorbei auf den vierten Rang.

Auf den Plätzen fünf und sechs folgten die angeschlagenen Piloten Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) und Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing), die damit wichtige Punkte für die WM-Wertung gesichert haben. Beide kämpften mit den Folgen ihrer Verletzungen am linken Schlüsselbein, während Pedrosa in Runde 12 in der Andretti-Haarnadel an seinem Rivalen vorbeizog.

Das Duo beendete das Rennen vor Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3). Die Plätze acht und neun gingen an Nicky Hayden (Ducati Team) und seinen Teamkollegen Andrea Dovizioso - nachdem Beide im Laufe des Rennens eine Berührung hatten, als sie Seite an Seite auf der Start-und-Ziel-Geraden entlang rasten. Der letzte Top-10-Platz ging an Hector Barbera (Avintia Blusens), der als erster Pilot Aleix Espargaró (Power Electronics Aspar) in der Führung der CRT-Riege ablösen konnte. Dieser wiederum stürzte im Rennen in der letzten Kurve, während Teamkollege Randy de Puniet aufgrund technischer Probleme ausfiel. Auch für Bradley Smith (Monster Yamaha Tech 3) kam das vorzeitige Aus wegen technischer Probleme, wobei Michael Laverty (PBM) und Claudio Corti (NGM Mobile Forward Racing) die ersten Piloten waren, die im Verlauf des Rennens in die Boxen zurückkehrten. Auf Platz 11 gelang es Alex de Angelis (Ignite Pramac Racing) als Ersatzfahrer für den verletzten Ben Spies Punkte zu erzielen. Colin Edwards (Forward Racing) fuhr als Zwölfter ins Ziel. Die Top-15 wurde von Danilo Petrucci (Came IodaRacing Project), Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) und Yonny Hernandez (PBM) komplettiert.

Die erste Hälfte der Saison ist nun abgeschlossen und für die MotoGP™ beginnt eine kurze Sommerpause, bevor es Mitte August in Indianapolis weitergeht. Márquez hält jetzt einen 16-Punkte-Vorsprung zu Teamkollege Pedrosa und hat acht seiner ersten neun Rennen in der Königsklasse auf dem Podium beendet.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™