Dominanter erster GP-Sieg für Rabat in Jerez

Moto2™ wird unterstützt von
moto2 race rabat jerez
Sonntag, 5 Mai 2013

Esteve Rabat hat sein erstes Rennen auf dem Circuito de Jerez überzeugend von seiner ersten Pole-Position gewonnen. Ehemaliger Tabellenführer Scott Redding belegte den zweiten Platz, Rabats Tuenti HP 40-Teamkollege Pol Espargaró stahl den letzten Podestplatz von Takaaki Nakagami.

Vor seinem 24. Geburtstag, den er noch in diesem Monat feiert, konnte Rabat beim Start seinen Vorteil gegenüber Redding (Marc VDS Racing Team) halten. Trotz des Drucks der heimischen Fans, fuhr der Spanier scheinbar mühelos eine komfortable Lücke heraus und passierte die Zielflagge schließlich mit mehr als vier Sekunden Vorsprung.

Redding fuhr auf einen einsamen zweiten Platz. Nachdem der Brite in Katar knapp den Sieg verpasste und in Texas auf Platz fünf landete, musste er vor der vierten Saison-Runde in Le Mans mit nur einem Punkt Rückstand hinter den neuen WM-Leader Rabat auf den zweiten WM-Gesamtrang ausweichen.

Espargaró, der während der Vorsaison als großer Favorit galt, versuchte an vierter Stelle liegend verzweifelt auf Takaaki Nakagami (Italtrans Racing Team) Boden gutzumachen. Als er schließlich zum Japaner aufgeholt hatte, wurde Espargaró vom Indonesier Rafid Topan Sucipto (QMMF Racing Team), der mit einer Runde Rückstand unterwegs war, aufgehalten. Der Spanier schaffte es daraufhin erneut, Nakagami einzuholen und ging in der vorletzten Runde am Japaner vorbei. Und als Letzterer Ausgangs der Michelin-Kurve ein Fehler passierte, war Espargaró der dritte Platz sicher. Nach dem Rennen kam Sucipto zu Espargaró, um sich bei ihm für die Verzögerung zu entschuldigen.

Texas-Sieger Nico Terol (Mapfre Aspar Moto2 Team) beendete den Tag auf Platz fünf, während Xavier Simeon (Desguaces La Torre Maptaq) Aspar-Pilot Jordi Torres in einem temperamentvollen Kampf um die sechste Position schlagen konnte. Dominique Aegerter (Technomag carXpert), Toni Elias (Blusens Avintia) und Marcel Schrötter (Desguaces La Torre SAG) komplettierten die Top-Ten, Tom Lüthi (Interwetten Paddock Moto2) besiegelte seine Rückkehr mit einem 11. Platz. Zwei Plätze weiter hinten beendete Johann Zarco das Rennen nach einer Aufholjagd von der 30. Startposition auf dem 13. Platz.

Marcel Schrötter, der von Position acht ins Rennen startete, hatte ein starkes drittes Rennen des Jahres. Der Deutsche fuhr lange Zeit an neunter Stelle, wurde jedoch in den letzten Runden von Toni Elias (Blusens Avintia) eingeholt und wenige Meter vor der Ziellinie von dem Spanier überholt. Nichtsdestotrotz kann sich Schrötter, nach einem 13. Platz in Kater und einem 12. Platz in Texas, nun über weitere sechs Punkte freuen. Mit insgesamt 13 WM-Punkten besetzt der Kalex-Pilot derzeit punktgleich mit Anthony West (QMMF Racing Team), der heute Zwölfter wurde, den 14. Gesamtrang.

Sandro Cortese (Dynavolt Intact GP) kam im Rennen als 19ter ins Ziel, nachdem der Moto2-Rookie zuvor gegen Mike Di Meglio (JiR Moto2) und Randy Krummenacher (Technomag carXpert) einen Kampf um den 18. Platz austrug.

Nach dem Gran Premio bwin de España übernimmt Rabat mit nur einem Punkt Vorsprung vor Redding die WM-Führung. Espargaró besetzt 11 Punkte hinter seinem Teamkollegen den dritten Gesamtrang, Terol und Aegerter sind Vierter und Fünfter.

Die Moto2™-Saison wird in vierzehn Tagen fortgesetzt. Dann macht sich die WM auf nach Le Mans, um den Monster Energy Grand Prix de France auszutragen.

 

TAGS Spain

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™