Terol beendet Moto2™-Testtag eins in Valencia an der Spitze

Moto2™ wird unterstützt von
Dienstag, 12 Februar 2013

Lokalmatador, Mapfre Aspar Team Moto2-Pilot Nico Terol machte einen stürmischen Start in Vorsaison 2013, indem er seine Suter am ersten Tag des Moto2 ™-Tests in Valencia vor Italtrans Racing Team-Pilot Julián Simón und Tuenti HP 40-Pilot Pol Espargaró platzierte.

Ein Großteil des Tages war darauf ausgerichtet, nach der langen Winterpause wieder auf Hochtouren zu kommen und die Bikes an das neue Mindestgewicht aus Motorrad und Fahrer von 215 kg anzupassen.

Terol, der mit der vorwiegend letztjährigen Version seines Motorrads mit einigen Chassis-Upgrades testete, fuhr mit einer 1:35,926 die schnellste Zeit, knapp über zwei Hundertstel schneller als Simón, der in diesem Jahr auf einer Kalex antritt.

Espargaró, zu diesem Zeitpunkt noch als einer der Titelfavoriten gehandelt, wartete ab, bis er seine schnellste Zeit markierte und platzierte sich auf den dritten Rang, knapp über vier Zehntel hinter der Spitze. Sein Teamchef Sito Pons sagte früher am Tag zu motogp.com, dass zum letztjährigen Bike nur kleine Änderungen gemacht worden sind, und dass er glaubt, dass sein Fahrer in diesem Jahr um den Titel kämpfen kann. Er kommentierte, dass Espargaró „vorbereitet ist, es aber an ihm selbst liegt” zu gewinnen.

Ein weiterer Titelfavorit, der von dem verhängten Mindestgewicht profitieren sollte, ist Marc VDS Racing Team-Pilot Scott Redding, der den Tag an Bord seiner Kalex auf dem vierten Platz beendete. Ebenfalls auf einer Kalex unterwegs, verdrängte Simóns Teamkollege Takaaki Nakagami NGM Mobile Forward Racing-Pilot Simone Corsi auf den fünften Rang, nachdem der Italiener auf der neuen Speed Up-Maschine einen starken Eindruck machte.

Terols Teamkollege Jordi Torres setzte seine Suter an siebte Stelle, gefolgt von Pons-Pilot Esteve Rabat und Interwetten-Paddock-Suter-Pilot Tom Lüthi, der hoffen wird, diese Saison in ähnlicher Form an das letzte Jahr anzuknüpfen.

Blusens Avintia-Pilot Toni Elías rundete die Top Ten ab, während Moto2™-Newcomer Sandro Cortese auf seiner Dynavolt Intact GP-Kalex Tech 3 Racing-Neuzugang Louis Rossi um 0,01 Sekunden auf den 24. Platz verdrängte. Beide Piloten waren am Ende des Tags nur knapp 2,8 Sekunden von der Spitze entfernt. Marcel Schrötter, der mit der Kalex vom Desguaces La Torre SAG Team am Test teilnimmt, platzierte sich auf Rang 21, rund 2,5 Sekunden hinter dem Schnellsten.  In der dritten Sitzung des Tages verlor Schrötter allerdings bei 204 km/h durch die vorletzte Kurve die Kontrolle über sein Vorderrad und stürzte. Er blieb glücklicherweise unverletzt, aber sein Bike wurde stark beschädigt.

 

 

TAGS 2013

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™