Folger stürmt auf Pole in Misano

moto3 folger qualifying misano
Samstag, 14 September 2013

Jonas Folger holte am Samstag im Moto3™-Qualifying zum GP Aperol di San Marino e Riviera di Rimini seine zweite Pole-Position der Saison 2013. Der Mapfre Aspar Team Moto3-Fahrer wird die erste Startreihe mit Estrella Galicia 0,0-Pilot Alex Rins und Team Calvo-Pilot Maverick Viñales teilen. WM-Spitzenreiter Luis Salom landete auf Platz zehn.

Mit einer Zeit von 1:42,707 flog Folger in Misano förmlich zu seiner zweiten Pole des Jahres. Die erste holte er ebenfalls in Italien, beim Grand Prix von Mugello Anfang Juni. Zuerst hielt er seine Position mit knapp einer halben Sekunde Vorsprung, bis Rins drei Minuten vor Schluss bis auf 61 Tausendstel zu Folger aufholte und Viñales auf Platz drei verwies.

Der Malaysier Zulfahmi Khauruddin (Red Bull KTM Ajo) konnte sich heute trotz Sturz zu Beginn der Session mit Position vier seinen besten Startplatz des Jahres sichern. In letzter Sekunde schnellte er in die zweite Startreihe vor den Italiener Niccoló Antonelli (GO&FUN Gresini Moto3) und Miguel Oliveira (Mahindra Racing).

Folgers Teamkollege Eric Granado führt am Sonntag die dritte Reihe von Position sieben an. Isaac Viñales (Ongetta-Centro Seta) und Alex Márquez (Estrella Galicia 0,0) machen Reihe drei komplett.

WM-Leader Salom rutschte auf den zehnten Platz, also an die Spitze der vierten Startreihe, die er sich mit Jack Miller (Caretta Technology - RTG), der im nächsten Jahr seinen Platz bei Red Bull KTM einnehmen wird, und mit Alexis Masbou (Ongetta-Rivacold) teilen wird.

Seine beste Startplatzierung des Jahres sicherte sich Philipp Öttl (Tec Interwetten Moto3 Racing) auf Platz 13 in Reihe fünf vor Efren Vazquez (Mahindra Racing) und Romano Fenati (San Carlo Team Italia).

Toni Finstetrbusch (Kiefer Racing) holte Startposition 22 in Reihe acht. Sein Teamkollege Florian Alt und Luca Amato (Ambrogio Racing), der zu Beginn der Sitzung in Kurve drei stürzte, schließen das Starterfeld auf den Plätzen 34 und 35 ab.

Einen respektablen 21. Platz holte sich Niklas Ajo (Avant Tecno), nachdem der Finne erst wenige Minuten vor Schluss auf die Strecke ging. Zuvor befand er sich im Krankenhaus, um dort nach einem heftigen Sturz am Vormittag einen CT-Scan durchführen zu lassen. Valentino Rossis Halbbruder, Wildcard-Pilot Luca Marini (Twelve Racing), wird sein erstes WM-Rennen vom 29. Startplatz in Angriff nehmen.

Das 23-Runden-Rennen der Moto3™-Klasse für den GP Aperol di San Marino e Riviera di Rimini startet am Sonntag um 11:00 Uhr Ortszeit. 

 

TAGS San Marino

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™