Viñales holt Sieg im vorzeitig abgebrochenen Jerez-GP

moto3 race vinales jerez
Sonntag, 5 Mai 2013

Maverick Viñales konnte im Moto3™-Rennen zum Gran Premio bwin de España seinen ersten Saison-Sieg sichern. Der Team Calvo-Pilot übernahm zuvor die Führung von Alex Rins und wurde zum Sieger erklärt, nachdem das Rennen per roter Flagge abgebrochen werden musste. Luis Salom wurde Zweiter, Jonas Folger holte auf Platz drei sein erstes Podium in diesem Jahr.

Bei frühsommerlichen Temperaturen startete das Europa-Auftaktrennen im spanischen Jerez in typisch spannender Moto3™-Manier. Pole-Setter Alex Rins (Estrella Galicia 0,0) ging zunächst vor Viñales und Salom (Red Bull KTM Ajo) in die erste Kurve. Folger (Mapfre Aspar Team Moto3) hatte von Position sieben einen Raketenstart und klemmte sich an vierter Stelle hinter das spanische Führungstrio.

Bereits nach drei Runden zog Viñales an Rins vorbei auf den ersten Platz, mit Salom und Folger direkt dahinter, begann die Vierer-Spitzengruppe dem restlichen Feld davonzufahren. Brad Binder (Ambrogio Racing) und Jack Miller (Caretta Technology - RTG) formten anfangs die Verfolgergruppe, der Südafrikaner und der Australier erhielten aber bald Gesellschaft von Niklas Ajo (Avant Tecno) und Niccoló Antonelli (GO&FUN Gresini Moto3), die fortan eine nicht minder spannende Schlacht um Platz fünf austrugen. Bis 10 Runden nach Start mit Miguel Oliveira und dessen Teamkollege Efren Vazquez (Mahindra Racing), Jakub Kornfeil (Redox RW Racing GP) und Zulfahmi Khairuddin (Red Bull KTM Ajo) weitere Rivalen zum Viererpack stoßen.

Nur eine Runde später musste Toni Finsterbusch (Kiefer Racing) mit einem Problem in die Box zurück, während an der Spitze durch einen überraschender Sturz von Alex Rins in der Alex Criville-Kurve, die Siegeshoffnungen des Spaniers abrupt begraben waren.

Kurz darauf war auch ein bis dahin starkes Rennen von Miller vorbei, als dieser von Oliveira bedrängt wurde und infolgedessen beide zu Sturz kamen. Während der Portugiese ins Rennen zurückkehren konnte und noch 16ter wurde, war der Tag für Miller unschön beendet. Nur wenige Minuten später stürzte Antonelli, weitere zwei Runden danach musste auch der zweite Kiefer-Pilot, Florian Alt, daran glauben. Dieser lag bereits in der Nähe der Punkteränge an 16. Position, als völlig ohne Ankündigung sein Motorrad den Dienst versagte und er plötzlich langsam wurde. Die hinter ihm fahrende Spanierin Ana Carrasco (Team Calvo) konnte nicht mehr ausweichen und fuhr ihm ins Heck, woraufhin Beide stürzten.

Rins' Ausfall hinterließ eine kleine Lücke zwischen Viñales und Salom, doch Letzterer hatte gerade zum Führenden aufgeholt und wollte einen Angriff starten, als das Rennen nach zwei Drittel der Renndistanz per roter Flagge abgebrochen wurde. Grund für den Abbruch war ein Sturz in Runde 17 vom Franzosen Alan Techer (CIP Moto3), der ärztlich versorgt werden musste.

Viñales' Triumph war sein erster Sieg seit Mugello im letzten Jahr und kam auf der gleichen Strecke, wo er während der Vorsaison-Tests stürzte und seine rechte Hand verletzte. Er übernimmt die WM-Führung vor Salom, Rins und Folger, der sich heute über sein erstes Saison-Podium freuen konnte.

Binder profitierte vom Oliveira-Miller-Zusammenstoß und wurde Vierter, vor Kornfeil, der ein extrem starkes Wochenende genoss, wenn man bedenkt, dass er den gesamten Freitag aufgrund seiner Abitur-Prüfungen verpasst hatte.

Der sechste Platz ging an Niklas Ajo, gefolgt von Zulfahmi Khairuddin, Efren Vazquez, Romano Fenati (San Carlo Team Italia) und Alexis Masbou (Ognetta-Rivacold). Für das deutsche RTG-Team endete der Tag letztendlich nicht punktelos, denn Millers Teamkollege McPhee, der nur von Platz 17 gestartet war, konnte an elfter Stelle über die Ziellinie fahren und seine ersten fünf Punkte einkassieren.

Der Belgier Livio Loi (Marc VDS Racing Team) gab mit einem 15. Platz und einem ersten WM-Punkt nur zwei Wochen nach seinem 16. Geburtstag einen erfolgreichen Einstand in die WM-Saison.

Phillip Öttl (Tec Interwetten Moto3 Racing) belegte im Spanien-GP Platz 20, Wildcard-Pilot Kevin Hanus (Thomas Sabo GP Team) konnte das Rennen auf dem 25. Platz beenden.

Nach drei Runden ist Viñales mit 65 Punkten neuer Tabellenführer. Er hat ein Vier-Punkte-Polster vor Salom, während Rins, nun auf Platz drei, 24 Punkte zum Spitzenplatz fehlen. Folger und Khairuddin besetzen jeweils den vierten und fünften Gesamtrang. 

In zwei Wochen ist die Moto3™ mit Runde 4 der Saison 2013 zurück in Action. Dann findet der Monster Energy Grand Prix de France auf der historischen Rennstrecke von Le Mans statt.

 

 

 

TAGS Spain

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™