Márquez behauptet Spitzenplatz in Austin

motogp austin marquez fp2
Freitag, 19 April 2013

Marc Márquez beendete den ersten Trainingstag am Freitag für den Red Bull Grand Prix of the Americas in dominanter Form an der Spitze des MotoGP™-Feldes. Repsol Honda Team-Kollege Dani Pedrosa folgte auf Platz zwei und LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl auf Platz drei.

Die Streckentemperaturen stiegen für das zweite freie Training der MotoGP™-Klasse im Vergleich zum Vormittag deutlich an und dadurch verbesserten sich auch die Gripverhältnisse. Somit lagen die Rundenzeiten merkbar unter denen von der ersten Sitzung.

Mit einer Zeit von 2:05,031 sicherte sich Márquez die Spitzenposition auf dem Circuit of the Americas und verdrängte Teamkollege Pedrosa mit über einer halben Sekunde Abstand auf den zweiten Platz. Eine weitere halbe Sekunde dahinter folgte Bradl an dritter Stelle, nachdem er bis zur Hälfte der Session in Führung lag.

Die Yamaha Factory Racing-Piloten Jorge Lorenzo und Valentino Rossi beendeten den Tag mehr als 1,6 und 1,8 Sekunden hinter Márquez auf den Plätzen vier und fünf. Die Top-fünf-Piloten sind für deren Rivalen mit Sicherheit keine große Überraschung, denn dasselbe Quintett testete bereits im März auf der von Hermann Tilke entworfenen Anlage.

Die drittschnellste Yamaha wurde von Monster Yamaha Tech 3-Pilot Cal Crutchlow auf Rang sechs platziert. Danach folgte an siebter Stelle Ducati Team-Pilot Andrea Dovizioso. Am Morgen waren er und Nicky Hayden innerhalb der Top-fünf, diesmal aber hatte der Italiener mit technischen Problemen zu kämpfen und war gezwungen nach weniger als 20 Minuten seine Maschine an den Rand der Strecke zu parken.

GO&FUN Honda Gresini-Pilot Àlvaro Bautista wurde Achter. Die beiden amerikanischen Ducati-Piloten, Nicky Hayden an Bord der Werks-Ducati, jetzt mit einer kleineren Motorrad-Verkleidung unterwegs, und Ben Spies mit seiner Ignite Pramac Racing-Maschine, rundeten die Top-10 ab.

Power Electronics Aspar-Pilot Aleix Espargaró beeindruckte als schnellster CRT-Vertreter. Der Spanier belegte eine Sekunde vor Paul Bird Motorsport-Pilot Yonny Hernandez den elften Platz.

Auf Platz 13 landete Tech 3-Rookie Bradley Smith, hinter ihm folgte Aspar-Pilot Randy De Puniet, der fünf Minuten vor Schluss stürzte. Energy T.I. Pramac Racing-Pilot Andrea Iannone wurde 15ter, vor Cardion AB Motoracing-Pilot Karel Abraham (16.), NGM Mobile Forward Racing-Pilot Claudio Corti (17.), Avintia Blusens-Pilot Hiroshi Aoyama (18.), Came IodaRacing Project-Pilot Danilo Petrucci (19.), Paul Bird Motorsport-Pilot Michael Laverty (20.), Petruccis Teamkollege Lukas Pesek (21.), Bautistas Teamkollege Bryan Staring auf der FTR-Honda (22.), Lokalmatador NGM-Pilot Colin Edwards auf Rang 23. Aoyamas Teamkollege Hector Barbara wurde 24ter vor den Wildcard-Fahrern Blake Young von Attack Performance Racing und Mike Barnes von GP Tech, der als Einziger außerhalb der notwendigen107%-Grenze blieb.

 

Die dritte Trainingseinheit, die mit entscheidend dafür ist, wer am Q2-Qualifying teilnimmt, beginnt am Samstag um 9:55 Uhr Ortszeit (GMT -5 - 16:55 Uhr MEZ).

TAGS Americas

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™