Crutchlow Schnellster – Barbera glänzt in Jerez

Samstag, 4 Mai 2013

Im dritten Training zum Gran Premio bwin de España, welches über die Teilnahme am Q2-Qualifying mitentscheidend war, fuhr Cal Crutchlow die schnellste Zeit. Der Monster Yamaha Tech 3-Pilot konnte erfolgreich ein Problem mit den Bremsen lösen und sich an die Spitze setzen, während CRT-Vertreter Hector Barbera eine beeindruckende Vorstellung ablieferte und seine Avintia Blusens-Maschine auf den siebten Platz setzte. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl hingegen verpasste auf Platz elf seine direkte Fahrkarte ins Q2.

Bei Sonnenschein und bestem Frühlingswetter absolvierte die MotoGP™-Klasse am Samstagmorgen das letzte freie Training, um für einen Platz im Q2-Qualifying zu kämpfen. Die Top-Ten aus den ersten drei Trainingseinheiten nehmen automatisch am Q2 teil und werden die ersten 12 Startplätze unter sich ausmachen. Zwei weitere Tickets werden an die beiden schnellsten Fahrer des vorher stattfindenden Q1 vergeben.

Crutchlow notierte mit einer 1:38,975 die bis dato schnellste Zeit des Wochenendes und bestätigte damit seine gute Form, die er bereits beim letzten Vorsaison-Test auf dem Jerez Circuit bewiesen hatte. Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa fehlten allerdings nur der Hauch von 0,019 Sekunden für den ersten Platz, Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo - Tagesschnellster vom Freitag - büßte ein Zehntel auf den Briten ein.

Für Lorenzo ist es ein ganz besonderer Tag, denn nicht nur, dass er heute seinen 26. Geburtstag feiert, auf den Tag genau vor elf Jahren machte er sein WM-Debüt in Jerez.

Sein Teamkollege Valentino Rossi belegte sehr knapp hinter der Top-3, mit 27 Hundertstel Rückstand, den vierten Platz. Der nächstfolgende Pilot, Andrea Dovizioso, setzte seine Ducati eine halbe Sekunde hinter der Spitze auf den fünften Rang. Texas-Gewinner, Repsol Honda-Pilot Marc Márquez, wurde Sechster, Avintia Blusens-CRT-Pilot Hector Barbera beeindruckte mit nur einem Zehntel hinter Márquez auf Platz sieben. Die Top-10 wurde mit Ducati-Pilot Nicky Hayden, Energy T.I. Pramac Racing-Pilot Andrea Iannone - den gegen Ende der Sitzung ein technisches Problem heimsuchte – und GO&FUN Honda Gresini-Pilot Alvaro Bautista abgerundet.

Einer, der es nicht in die Top-Ten schaffte, war Stefan Bradl. Nachdem er in seiner letzten fliegenden Runde vom Verkehr aufgehalten wurde und einen Fehler machte, konnte er nichts mehr gegen die Pace seiner Mitstreiter ausrichten. Sollte er das Q1 auf dem den dritten Platz oder niedriger beenden, müsste der Deutsche am Sonntag bestenfalls vom 13. Platz ins Rennen starten.

Weitere Piloten, die im Q1 noch Ansprüche auf eine Q2-Teilnahme hegen, sind Tech 3-Fahrer Bradley Smith und Power Electronics Aspar-Pilot Aleix Espargaro, der in der letzten Kurve bei geringer Geschwindigkeit stürzte, danach aber sofort auf die Strecke zurückkehren konnte.

In der Boxengasse bestätigte Cardion AB Motoracing-Pilot Karel Abraham, dass er für den Rest des Wochenendes aufgrund seines gebrochenen rechten Schlüsselbeins ausfällt. 

Im Anschluss an das vierte Freie Training, beginnen um 14:10 Uhr die Qualifyings für den Gran Premio bwin de España 2012.

 

TAGS Spain

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™