Márquez im ersten Mugello-Training an der Spitze

motogp marquez fp1 mugello
Freitag, 31 Mai 2013

Marc Márquez notierte im ersten freien Training der MotoGP™-Klasse für den Gran Premio d'Italia TIM trotz Ausrutscher kurz vor Schluss die schnellste Zeit. Bei schwierigen Bedingungen in Mugello gab es zahlreiche Änderungen in der Running-Order, so führte der Repsol Honda Team-Pilot am Freitagmorgen vor Ducati-Testpilot Michele Pirro. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl wurde Dritter.

Nachdem es am Donnerstag starke Regenschauer gab, war der Mugello Circuit am Freitagmorgen noch feucht und bot mit einigen nassen Stellen tückische Bedingungen für die Piloten der MotoGP™. So geschah es auch, dass während der 45-minütigen Session einige neue Gesichter an der Spitze der Zeitentabelle auftauchten und so mancher Pilot von der Strecke abkam. Der erste, dem dies passierte, war der Italiener Andrea Iannone. Auch Márquez, Valentino Rossi, Andrea Dovizioso und beide Came IodaRacing Projekt-Fahrer, Lukas Pesek und Danilo Petrucci, machten entweder einen Ausflug ins Kies oder verbuchten kleinere Stürze.

MotoGP™-Rookie Márquez konnte am Ende CRT-Pilot Yonny Hernandez (Paul Bird Motorsport) und Lokalmatador Pirro (an Bord der 'Lab-Ducati') von der Spitze verdrängen. Mit einer Zeit von 1:54,797 führte er das Feld um knapp vier Zehntel an. Dem konnte auch ein Ausrutscher auf dem Seitenrasen in der Materassi-Kurve nichts mehr anhaben. Bradl beendete den Morgen rund eine halbe Sekunde hinter Márquez an dritter Position.

Die letzten beiden Top-5-Plätze belegten die CRT-Piloten Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) und Hernandez. Bradley Smith (Monster Yamaha Tech 3) fuhr die sechstschnellste Zeit, dahinter folgte Nicky Hayden (Ducati Team), Dani Pedrosa (Repsol Honda Team), Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) und Ben Spies (Ignite Pramac Racing), der aufgrund seiner Schulterverletzung nach zwei Rennen endlich zurück in Action ist.

Jorge Lorenzo und Valentino Rossi (Yamaha Factory Racing) landeten nur auf den Plätzen 14. und 19., was heißt, dass sie vor dem Ende des dritten Trainings in die Top-10 kommen müssen, um eine direkt Fahrkarte ins Q2-Qualifying am Samstag zu erhalten.

Nach der Sitzung wurde Andrea Dovizioso für eine Röntgenuntersuchung seiner Halswirbelsäule ins Medical Centre der Strecke gebracht, allerdings konnten keine weiteren Verletzungen festgestellt werden. Seine Teilnahme an der zweiten Sitzung am Nachmittag ist dennoch nicht gesichert und hängt von den Schmerzen des Italieners ab.

Die zweite freie MotoGP™-Trainingssitzung startet heute Nachmittag um 14:05 Uhr Ortszeit.

 

 

TAGS Italy

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™